Deutsche Märkte geschlossen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE - Der gute Lauf im noch jungen Börsenjahr 2023 dürfte auch am Mittwoch nicht zu Ende gehen. Die japanische Zentralbank spielt den Anlegern in die Karten, indem sie an ihrer lockeren Geldpolitik festhält. Der Broker IG taxierte den Dax DE0008469008 zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,22 Prozent höher auf 15 222 Punkte. Ein neues Jahreshoch dürfte ihm damit allerdings zunächst nicht gelingen: Am Vortag hatte er in der Spitze knapp 15 270 Punkte erreicht. Seit Jahresbeginn hat der Dax schon um neun Prozent zugelegt. Der Marktbeobachter Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel sieht den Leitindex charttechnisch weiter im Aufwärtsmodus. Am Vortag half im späten Handel ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach die Europäische Zentralbank ihr Zinserhöhungstempo demnächst reduzieren könnte.

USA: - RÜCKSETZER - Enttäuschende Zahlen von Goldman Sachs US38141G1040 und Travelers US89417E1091 haben den Anlegern an der Wall Street am Dienstag die Kauflaune verdorben. Nach dem feiertagsbedingt langen Wochenende verlor der Dow Jones Industrial US2605661048 1,14 Prozent auf 33 910,85 Punkte. In der Vorwoche war der Dow um rund 2 Prozent gestiegen. Das war das stärkste Wochenwachstum seit zwei Monaten.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND GEWINNE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch überwiegend Gewinne verzeichnet. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 schloss 2,5 Prozent höher. Die japanische Zentralbank hält an ihrer Politik der extrem niedrigen Zinsen fest. Im Dezember hatte die Bank of Japan eine Änderung der Spanne beschlossen, in der sich die zehnjährige Anleiherendite bewegen darf. Das war als Strategiewechsel interpretiert worden und hatte zu heftigen Marktreaktionen geführt. Nun reagierten die Märkte in Japan erleichtert. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen sank zuletzt unterdessen leicht um 0,1 Prozent, während der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungszone Hongkong um 0,2 Prozent zulegte.

DAX 15187,07 0,35 XDAX 15185,84 0,42 EuroSTOXX 50 4174,33 0,42 Stoxx50 3912,41 0,54 DJIA 33910,85 -1,14 S&P 500 3990,97 -0,20 NASDAQ 100 11557,19 0,14

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 139,80 0,47%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0784 -0,09 USD/Yen 130,6485 1,90 Euro/Yen 140,8935 1,81

ROHÖL:

Brent 86,84 0,92 USD WTI 81,10 0,92 USD

/jha/