Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.311,30
    +190,80 (+0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    29.953,30
    -320,57 (-1,06%)
     
  • BTC-EUR

    20.451,71
    -276,48 (-1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,89
    -7,23 (-1,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.079,89
    -68,75 (-0,62%)
     
  • S&P 500

    3.747,19
    -36,09 (-0,95%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erholung erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - IM PLUS - Von seinem schwachen Start in den schwierigen Börsenmonat September dürfte sich der Dax <DE0008469008> am Freitag zunächst etwas erholen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor der Eröffnung 1,25 Prozent höher auf 12 788 Punkte. Im Blick steht vor dem Wochenausklang der US-Arbeitsmarktbericht für den August. Fällt dieser stark aus, dürfte sich die US-Notenbank Fed auf ihrem straffen Zinsanhebungskurs bestätigt sehen. Eine Erhöhung um 0,75 Prozentpunkte dürfte auf der nächsten Fed-Sitzung im September dann wohl beschlossene Sache sein, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets.

USA: - MODERATE GEWINNE - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> hat am Donnerstag eine viertägige Verlustserie beendet und moderat im Plus geschlossen. Börsianer sprachen von einer kleinen Gegenbewegung nach dem jüngsten Kursrutsch. Die Nervosität am Aktienmarkt ist aber weiter hoch. Seit Notenbankchef Jerome Powell am Freitag die Märkte auf eine weiterhin straffe Geldpolitik der Fed im Kampf gegen die Inflation eingestimmt hat, haben Rezessionssorgen die Oberhand. Allerdings: Dauerhaft hohe Preissteigerungen sind noch schädlicher für die Wirtschaft. Der Dow stieg um 0,46 Prozent auf 31 656,42 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,30 Prozent auf 3966,85 Punkte aufwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> legte minimal um 0,02 Prozent auf 12 274,63 Zähler zu.

ASIEN: - WEITERE VERLUSTE - In Asien geben die wichtigsten Aktienmärkte auch zum Wochenausklang nach. So stand in Tokio der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> am Freitag kurz vor Handelsende leicht im Minus bei 27 633 Punkten. Auf Wochensicht deutet sich ein Minus von rund 1000 Zähler oder circa dreieinhalb Prozent an. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands verlor zuletzt rund 0,3 Prozent. Damit würde der chinesische Leitindex in dieser Woche knapp zwei Prozent verlieren. In der Sonderverwaltungszone Hongkong büßte der Hang-Seng-Index <HK0000004322> am Freitag im späten Handel 0,8 Prozent ein. Damit beläuft sich das Wochenminus auf mehr als drei Prozent.

^

DAX 12630,23 -1,6%

XDAX 12781,00 -0,28%

EuroSTOXX 50 3456,70 -1,72%

Stoxx50 3449,15 -1,5%

DJIA 31656,42 0,46%

S&P 500 3966,85 0,3%

NASDAQ 100 12274,63 0,02%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 147,71 +0,22%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 0,9964 0,17%

USD/Yen 140,34 0,1%

Euro/Yen 139,83 0,28%

°

ROHÖL:

^

Brent 94,20 +1,84 USD

WTI 88,33 +1,72 USD

°