Deutsche Märkte geschlossen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax mit Stabilisierungsversuch

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ERHOLUNG - Nach dem turbulenten Wochenauftakt dürfte der Dax <DE0008469008> am Dienstag einen weiteren Stabilisierungsversuch starten: Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Handelsstart 0,6 Prozent höher auf 11 933 Punkte. Auftrieb gibt vor allem die kräftige Erholung der Wall Street vor dem "Super Tuesday" im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur. Nachdem der Dax in der vorigen Woche belastet durch die Furcht vor einer Coronavirus-Pandemie mit schweren Folgen für die Weltwirtschaft um 12,5 Prozent abgesackt war, erholte er sich am Montag im frühen Handel zunächst um fast 2 Prozent auf 12 121 Punkte. Die Unsicherheit setzte sich jedoch schnell wieder durch, und trieb den Leitindex mit 11 624 Punkten auf einen weiteren Tiefststand seit August 2019. Bis zum Handelsende schmolzen die Verluste erneut zusammen. Die Anleger an der Wall Street hofften auf koordinierte Gegenmaßnahmen der G7-Notenbanken, die sich am Dienstag beraten sollen, erklärte Analyst David Iusow von IG. Kursgewinne in den US-Indizes von bis zu 5 Prozent im Dow Jones Industrial <US2605661048>. "Ob das Ganze nachhaltig ist, bleibt abzuwarten", schränkte er allerdings ein.

USA: - ERHOLUNG - Starker Wochenbeginn für die Wall Street: Nach dem Ausverkauf in der Vorwoche mit einem Wochenverlust von mehr als 12 Prozent ging es am Montag ebenso dynamisch in die andere Richtung. Anleger griffen kräftig zu und trieben den US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> um 5,09 Prozent nach oben auf 26 703,32 Punkte. Seit seinem Freitagsschluss hat das Barometer damit mit einem Schlag fast 1300 Punkte gut gemacht. Es war für den Dow der stärkste Tagesgewinn seit Jahren.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus triste Stimmung an den Börsen Asiens bleibt angeschlagen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> konnte anfängliche Gewinne nicht halten und schloss letztendlich mehr als ein Prozent im Minus mit 21 082,73 Punkten. Für den Hang Seng <HK0000004322> in Hongkong ging es zuletzt um 0,05 Prozent nach unten. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen büßte einen Teil seiner Gewinne ein und notierte zuletzt noch 0,20 Prozent im Plus. In Australien legte der Leitindex etwas deutlicher zu, nachdem die Notenbank des Landes den Leitzins gesenkt hatte, um die wirtschaftlichen Folgen der Virusepidemie zu mildern.

^

DAX 11 857,87 -0,27%

XDAX 12 054,62 +0,54%

EuroSTOXX 50 3338,83 +0,28%

Stoxx50 3074,89 +0,49%

DJIA 26 703,32 +5,09%

S&P 500 3090,23 +4,60%

NASDAQ 100 8877,978 +4,92%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 177,69 +0,20%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1146 +0,10%

USD/Yen 107,75 -0,63%

Euro/Yen 120,11 -0,5%

°

ROHÖL:

^

Brent 52,76 +0,86 USD

WTI 47,69 +0,94 USD

°