Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 56 Minuten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax etwas schwächer erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER - Nach der US-Präsidentschaftswahl zeichnen sich am Mittwochmorgen leichte Kursverluste am deutschen Aktienmarkt ab. Der Broker IG taxierte den Dax <DE0008469008> gut zwei Stunden vor dem Auftakt des Xetra-Handels mit 12 000 Punkten 0,7 Prozent schwächer zum Vortag. Zuvor hatte sich der Leitindex seit Wochenbeginn kräftig erholt. Allerdings schwankte die Indikation in der Nacht erheblich angesichts der Ungewissheit über den Wahlausgang. Mit Ohio und Florida hat US-Präsident Donald Trump zwei wichtige Bundesstaaten für sich gewonnen. Damit könnte ihm entgegen den meisten Umfragen die Wiederwahl ins höchste politische Amt der Vereinigten Staaten von Amerika doch noch gelingen.

USA: - DEUTLICHE KURSERHOLUNG - Die US-Aktienmärkte haben am Tag der US-Präsidentschaftswahl ihren Erholungskurs nach dem Ausverkauf der Vorwoche fortgesetzt. Eine Welle des Optimismus schwappe an die Wall Street, dass der Wahlausgang keine größeren Ungewissheiten mit sich bringe, sagte ein Portfoliomanager. Positive Impulse lieferten die Ölpreise, die den stärksten Anstieg seit einem Monat verzeichneten. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> schloss am Dienstag 2,06 Prozent höher bei 27 480,03 Punkten, nachdem er zum Wochenstart bereits um 1,6 Prozent zugelegt hatte.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch überwiegend Kursgewinne verzeichnet. Der chinesische Auswahlindex CSI 300 <CNM0000001Y0> legte zuletzt um 0,71 Prozent zu und in Hongkong gewann der Hang Seng <HK0000004322> 0,15 Prozent. Der japanische Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> schloss 1,7 Prozent höher. Dort hatte der Handel am Vortag wegen eines Feiertag geruht. Der australische Aktienmarkt gab angesichts der Unsicherheit über den Ausgang leicht nach. Australien ist ein wichtiger Rohstoffproduzent und damit stark von der globalen Konjunkturentwicklung abhängig.

^

DAX 12088,98 2,55%

XDAX 12120,09 2,68%

EuroSTOXX 50 3098,72 2,62%

Stoxx50 2820,82 2,43%

DJIA 27480,03 2,06%

S&P 500 3369,16 1,78%

NASDAQ 100 11279,91 1,76%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 176,42 +0,22%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1665 -0,32%

USD/Yen 104,88 0,29%

Euro/Yen 122,34 -0,03%°

ROHÖL:

^

Brent 40,64 0,93 USD

WTI 38,59 0,94 USD°