Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.259,48
    +994,91 (+1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,97
    +59,35 (+4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte etwas höher starten

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE ERWARTET - Der Dax DE0008469008 könnte am Donnerstag nach seinen Vortagesgewinnen zunächst noch eine kleine Schippe drauflegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Beginn des Xetra-Handels auf 18 385 Punkte moderat im Plus. Damit hält sich der Leitindex nahe am Rekordhoch vom Dienstag, als er in der Spitze bis auf 18 567 Zähler geklettert war. Anleger könnten sich in Zurückhaltung üben, denn mit dem offiziellen Arbeitsmarktbericht für März in den USA steht das konjunkturelle Highlight der Woche am Freitag an. Fällt die Beschäftigungslage besser aus als erwartet, dann könnten die Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen durch die Notenbank Fed schwinden. Der Vorsitzende der US-Notenbank (Fed) Jerome Powell will vor einer möglichen Leitzinssenkung weitere Konjunkturdaten abwarten, wie er am Mittwoch erklärt hatte.

USA: - ZURÜCKHALTUNG - Am US-Aktienmarkt haben sich die Indizes am Mittwoch mit einer klaren Richtung schwergetan. Zum Börsenende verlor der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 0,11 Prozent auf 39 127,14 Punkte, nachdem er sich in den ersten Handelsstunden noch leicht im Plus gehalten hatte. Beim breit gefassten S&P 500 US78378X1072 stand am Ende ein Gewinn von 0,11 Prozent auf 5211,49 Punkte zu Buche. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 legte um 0,21 Prozent auf 18 160,19 Zähler zu. Die Indizes notieren weiterhin unweit ihrer Rekorde.

ASIEN: - GEWINNE IN JAPAN - Nach den Vortagesverlusten hat der japanische Aktienmarkt am Donnerstag wieder zugelegt. Der Nikkei 225 XC0009692440JP9010C00002 stieg im späten Handel um mehr als ein Prozent. In China wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

WERBUNG
DAX 18367,72 0,46% XDAX 18352,82 0,27% EuroSTOXX 50 5069,25 0,54% Stoxx50 4410,15 0,26% DJIA 39127,14 -0,11% S&P 500 5211,49 0,11% NASDAQ 100 18160,19 0,21%

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 132,40 -0,15%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0845 0,08% USD/Yen 151,67 -0,02% Euro/Yen 164,48 0,06%

ROHÖL:

Brent 89,61 +0,26 USD WTI 85,68 +0,25 USD

/mis