Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.602,87
    -3.417,69 (-5,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax-Rekordhoch nah

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - REKORD KOMMT NÄHER - Der Dax DE0008469008 nimmt am Freitag wegen positiver Vorgaben aus den Vereinigten Staaten das Rekordhoch in den Blick. Knapp zwei Stunden vor Beginn des Xetra-Handels taxierte der Broker IG den Dax 0,43 Prozent höher auf 16 233 Punkte. Damit fehlen dem deutschen Leitindex nur noch circa 60 Punkte oder knapp 0,4 Prozent zum Rekordhoch von gut 16 290 Punkten aus dem Herbst 2021. Händler begründeten die positive Stimmung am Freitagmorgen mit der Hoffnung auf ein Ende des Streits um die Schuldenobergrenze in den Vereinigten Staaten. In den Vereinigten Staaten sieht das Weiße Haus in den Verhandlungen über eine Anhebung der Schuldenobergrenze "stetige Fortschritte".

USA: - GEWINNE - An den US-Börsen haben am Donnerstag die konjunktursensiblen Technologiewerte ihre zur Wochenmitte erzielten Gewinne deutlich ausgebaut. Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 aber legte nur etwas weiter zu. Insgesamt herrschte weiterhin Zuversicht, dass der politische Streit um die Schuldenobergrenze in der weltgrößten Volkswirtschaft rechtzeitig beigelegt wird. Der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, zeigte sich mit Blick auf eine baldige Einigung zuversichtlich. Eine Abstimmung im Repräsentantenhaus wäre in der kommenden Woche möglich. Der Dow machte zwischenzeitliche leichte Verluste wett und notierte am Ende 0,34 Prozent im Plus bei 33 535,91 Punkten.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Signale für Fortschritte im US-Schuldenstreit haben die wichtigsten Aktienmärkte in Asien am Freitag gestützt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 stieg zuletzt um 0,75 Prozent. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten Werten der Börsen in Shenzen und Shanghai gewann 0,07 Prozent, während der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungsregion Hongkong um 1,2 Prozent nachgab. In den Vereinigten Staaten sieht das Weiße Haus in den Verhandlungen über eine Anhebung der Schuldenobergrenze "stetige Fortschritte".

WERBUNG
DAX 16163,36 1,33 XDAX 16198,68 1,07 EuroSTOXX 50 4367,45 1,02 Stoxx50 4052,41 0,50 DJIA 33535,91 0,34 S&P 500 4198,05 0,94 NASDAQ 100 13834,62 1,81

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 133,94 0,05%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0764 -0,05 USD/Yen 138,4520 -0,18 Euro/Yen 149,0320 -0,25

ROHÖL:

Brent 76,40 0,54 USD WTI 72,32 0,46 USD

/jha