Werbung
Deutsche Märkte schließen in 10 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    18.758,59
    +54,17 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.068,13
    -4,32 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.443,10
    +25,70 (+1,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0878
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.470,82
    -397,44 (-0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.361,14
    +6,72 (+0,50%)
     
  • Öl (Brent)

    80,36
    +0,30 (+0,37%)
     
  • MDAX

    27.483,72
    +42,49 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.441,70
    +10,49 (+0,31%)
     
  • SDAX

    15.226,62
    +63,80 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.442,24
    +21,98 (+0,26%)
     
  • CAC 40

    8.189,03
    +21,53 (+0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax über 16 000 Punkten erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Mit guten Vorgaben von der Wall Street dürfte der Dax DE0008469008 am Donnerstag nochmals die Hürde bei 16 000 Zählern testen. Das war dem Leitindex nach dem Zwischenhoch von Anfang Mai bei 16 011 Punkten trotz wiederholter Versuche verwehrt geblieben. Knapp zwei Stunden vor Beginn des Xetra-Handels taxierte der Broker IG den Dax rund ein halbes Prozent höher bei 16 030 Punkten. In den USA hatte die Hoffnung auf eine Lösung im politischen Streit um die Schuldenobergrenze des US-Haushalts die Kurse beflügelt. Nach einem hochrangigen Treffen zur Beilegung des Konflikts hatte sich Präsident Joe Biden zuversichtlich geäußert. Zwar sei an einigen schwierigen Themen noch viel zu arbeiten. Er sei jedoch optimistisch, "dass es einen Weg zu einer verantwortungsvollen, parteiübergreifenden Haushaltsvereinbarung" gebe. Der Börsenhandel am Feiertag dürfte indes von dünnen Handelsumsätzen geprägt sein, die vor allem bei den Einzelwerten größere Kursausschläge zur Folge haben können. Auch mangelt es an nachrichtlichen Impulsen. An den skandinavischen Börsen wird am Himmelfahrtstag nicht gehandelt, ebenso wenig in Zürich.

USA: - GEWINNE - Kleine Hoffnungsschimmer im Schuldenstreit haben die US-Börsen am Mittwoch aus ihrer jüngsten Lethargie gerissen. Die wichtigsten Indizes gewannen jeweils mehr als ein Prozent. Nach einem hochrangigen Treffen zur Beilegung des Konflikts hatte sich Präsident Joe Biden zuversichtlich geäußert. Zwar sei an einigen schwierigen Themen noch viel zu arbeiten. Er sei jedoch optimistisch, "dass es einen Weg zu einer verantwortungsvollen, parteiübergreifenden Haushaltsvereinbarung" gebe. Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 zog um 1,24 Prozent auf 33 420,77 Punkte an. Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es um 1,19 Prozent auf 4158,77 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 stieg um 1,22 Prozent auf 13 589,26 Punkte.

ASIEN: - GEWINNE - Signale eines leichten Fortschritts im US-Schuldenstreit haben die Börsen Asiens am Donnerstag angetrieben. Ein Durchbruch im Gerangel um die Anhebung der Schuldenobergrenze der USA steht allerdings weiterhin aus. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 stieg zuletzt um eineinhalb Prozent. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten Werten der Börsen in Shenzen und Shanghai gewann 0,3 Prozent und der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungsregion Hongkong zog um rund ein Prozent an.

WERBUNG
DAX 15951,30 0,34% XDAX 16027,49 0,93% EuroSTOXX 50 4323,23 0,18% Stoxx50 4032,36 -0,09% DJIA 33420,77 1,24% S&P 500 4158,77 1,19% NASDAQ 100 13589,26 1,22%

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 135,27 -0,01%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0834 -0,06% USD/Yen 137,67 -0,01% Euro/Yen 149,15 -0,05%

ROHÖL:

Brent 76,72 -0,24 USD WTI 72,57 -0,26 USD

/mis