Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    33.884,90
    -380,47 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    31.953,29
    +647,52 (+2,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    822,09
    +11,49 (+1,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.629,58
    -139,35 (-1,01%)
     
  • S&P 500

    4.343,10
    -54,84 (-1,25%)
     

Ist die DocuSign-Aktie jetzt ein Kauf? 3 Kennzahlen, die man berücksichtigen sollte!

·Lesedauer: 3 Min.
NFT Business Computer Dividende
NFT Business Computer Dividende

Ob die DocuSign-Aktie (WKN: A2JHLZ) jetzt ein Kauf ist, ist natürlich auch von der unternehmensorientierten Perspektive abhängig. Konkret geht es dabei um die Frage, ob das Unternehmen führend im Bereich der Verwaltung von e-Signaturen sein und bleiben kann. Nicht nur das Unterschreiben von Dokumenten, nein, sondern auch Verträge im geschäftlichen Rahmen sind dabei relevant.

Im Endeffekt ist das der wichtigste, wenngleich auch weichste Faktor. Riskieren wir heute daher einen Blick auf die DocuSign-Aktie sowie die Frage, ob sie jetzt ein Kauf sein könnte. Die folgenden drei Kennzahlen sollen uns dabei helfen.

DocuSign-Aktie: Fast 55 % Discount

In diesen Tagen liest man viel über die DocuSign-Aktie und einen Discount von 40 % binnen kürzester Zeit. Das ist zugegebenermaßen auch richtig. Dabei handelt es sich nämlich um den Wert, den die Anteilsscheine nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen in Kürze an Wert eingebüßt haben. Blicken wir länger zurück, so erkennen wir deutlich mehr möglichen Rabatt.

Die Anteilsscheine des Unternehmens, das letztlich den Megatrend der Digitalisierung reitet, sind unterm Strich von über 266 Euro auf das aktuelle Aktienkursniveau von 121,60 Euro eingebrochen. Das wiederum entspricht einem Discount von inzwischen fast 55 %. Damit können wir sagen, dass es rein quantitativ einen deutlichen Rabatt geben könnte.

Natürlich macht das alleine die DocuSign-Aktie nicht zu einem Kauf. Es könnte jedoch zeigen, wie günstig die Anteilsscheine jetzt im Vergleich zu vorher beziehungsweise dem Rekordhoch sind.

42 % Umsatzwachstum, 545 Mio. US-Dollar Erlöse

Eine zweite Kennzahl, die im Kontext der DocuSign-Aktie relevant ist, ist das Quartalszahlenwerk selbst. Wobei es im Kern noch um das mengenmäßige Umsatzwachstum geht. In diesem Zahlenwerk kletterten die Erlöse schließlich um 42 % auf über 545 Mio. US-Dollar. Ein eigentlich starkes Wachstum, oder etwa nicht? Ja, durchaus.

Auch mit einem Nettoergebnis von 0,58 US-Dollar auf Non-GAAP-Basis schreibt das Unternehmen immerhin schwarze Zahlen. Wobei auf GAAP-Basis ein Verlust je Aktie von 0,03 US-Dollar in den Büchern stehen blieb. Profitabilität als Baustelle? Ja, möglicherweise. Aber die Tendenz zeigt in die richtige Richtung.

Ebenfalls relevant: Für das jetzige Quartal rechnet das Management der DocuSign-Aktie mit Erlösen zwischen 557 und 563 Mio. US-Dollar. Mengenmäßig zeigt das, dass diese Wachstumsgeschichte nicht vorbei ist.

DocuSign-Aktie: 26,6 Mrd. US-Dollar Börsenwert

Zu guter Letzt ist eine Kennzahl, die man im Kontext der DocuSign-Aktie kennen sollte, der Börsenwert von 26,6 Mrd. US-Dollar. Gemessen an dieser Kennzahl und einem Jahresumsatz von prognostizierten 2,08 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 12,8. Ist das zu teuer? Wenn es weiterhin ein zweistelliges Umsatzwachstum gibt, muss das nicht der Fall sein.

Das sind, wie gesagt, die groben Basics, die zeigen könnten, ob die DocuSign-Aktie ein Kauf ist. Im Kern geht es jedoch natürlich auch darum, zu entscheiden, ob dir der unternehmensorientierte Kontext und der Markt zusagen.

Der Artikel Ist die DocuSign-Aktie jetzt ein Kauf? 3 Kennzahlen, die man berücksichtigen sollte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von DocuSign.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.