Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    14.293,15
    -50,04 (-0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.927,15
    -12,04 (-0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.596,34
    -350,76 (-1,03%)
     
  • Gold

    1.784,70
    +2,30 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0482
    +0,0013 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    16.073,07
    -253,14 (-1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    395,07
    -6,73 (-1,68%)
     
  • Öl (Brent)

    73,03
    -1,22 (-1,64%)
     
  • MDAX

    25.458,66
    -169,33 (-0,66%)
     
  • TecDAX

    3.034,17
    -14,04 (-0,46%)
     
  • SDAX

    12.256,07
    -69,43 (-0,56%)
     
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • FTSE 100

    7.516,55
    -4,84 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    6.663,50
    -24,29 (-0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.014,89
    -225,05 (-2,00%)
     

DocCheck AG: Vorläufige Neunmonatszahlen

DocCheck AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
DocCheck AG: Vorläufige Neunmonatszahlen

04.11.2022 / 18:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DocCheck Gruppe (ISIN DE000A1A6WE6) gibt heute vorläufige Neunmonatszahlen für das Geschäftsjahr 2022 bekannt. In den ersten neun Monaten des Jahres 2022 erwirtschaftete die DocCheck Gruppe einen Umsatz von
44,2 Millionen Euro (Vorjahr: 64,4 Millionen Euro). Dabei wurde ein EBIT von 7,5 Millionen Euro erzielt
(Vorjahr: 12,0 Millionen Euro).

Das Vorjahr war geprägt von einer hohen Nachfrage nach Pandemieartikeln im DocCheck Shop. Diese Nachfrage fällt in diesem Jahr, wie von der Gesellschaft prognostiziert, geringer aus. Das Agenturgeschäft erweist sich bisher robuster als von der Gesellschaft erwartet.

Die im Finanzbericht 2021 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 mit einem Umsatz von
53,0 bis 57,0 Millionen Euro und einem EBIT zwischen 6,2 und 8,2 Millionen Euro wird daher angehoben auf eine Umsatzerwartung von 58,0 bis 60,0 Millionen Euro und einen EBIT zwischen 9,0 und 10,0 Millionen Euro.

Nach den ersten neun Monaten des Jahres 2022 betrugen die Liquiden Mittel des Konzerns 13,1 Millionen Euro
(Vorjahr: 21,4 Millionen Euro). Der Rückgang ergibt sich im Wesentlichen aus Investitionen in eine Büro- und Lagerimmobilie in Köln und Waldflächen für Nachhaltigkeitsprojekte im Bergischen Land. Bezüglich des Ergebnisses pro Aktie kann die Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen.



Kontakt:
DocCheck AG
Tanja Mumme
Leiterin Corporate Communications
Vogelsanger Str. 66
D - 50823 Köln
fon: +49(0)221 92053-139
fax: +49(0)221 92053-133
mailto:tanja.mumme@doccheck.com
home:www.doccheck.ag

04.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

DocCheck AG

Vogelsanger Str. 66

50823 Köln

Deutschland

Telefon:

+49 (0)221 92053-100

Fax:

+49 (0)221 92053-133

E-Mail:

ir@doccheck.com

Internet:

www.doccheck.ag

ISIN:

DE000A1A6WE6

WKN:

A1A6WE

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1479887


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this