Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    38.165,19
    -1.429,21 (-3,61%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.164,84
    -1.711,88 (-2,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.305,99
    -59,90 (-4,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

Dobrindt: Kindergrundsicherung zeigt Zerrüttung der Ampel

BERLIN (dpa-AFX) -CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat den Kompromiss der Ampel-Regierung zur Einführung der geplanten Kindergrundsicherung als "Zeugnis der Zerrüttung der Ampel" kritisiert. "Der Streit dominiert die Ampel-Politik, Inhalte verkommen zur Nebensache", erklärte der Vorsitzende der CSU-Abgeordneten im Bundestag am Montag in Berlin.

Während Familienministerin Lisa Paus (Grüne) die Kindergrundsicherung als eine der größten sozialpolitischen Reformen der vergangenen Jahre bejubele, betone Finanzminister Christian Lindner (FDP), dass es sich nur um die Zusammenlegung bestehender Leistungen handle und es keine generelle Erhöhung der Leistungen gebe. "Das ist das Gegenteil von Einigkeit und Gemeinsamkeit."

In der Kindergrundsicherung sollen bisherige Leistungen wie das Kindergeld, Leistungen aus dem Bürgergeld für Kinder oder der Kinderzuschlag gebündelt werden. Grüne und FDP hatten monatelang hart über die Finanzierung gestritten und sich in der Nacht zum Montag schließlich geeinigt.