Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 13 Minuten

DO & CO Aktiengesellschaft:

DGAP-News: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

14.08.2019 / 09:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ergebnis für das erste Quartal 2019/2020

(1. April 2019 bis 30. Juni 2019)
 

- Umsatz und Ergebnis gesteigert

- DO & CO auf starkem Wachstumskurs

 

UMSATZ EUR 247,54 Mio. + 15,6 %
EBITDA EUR 28,10 Mio. + 48,6 %
EBIT EUR 15,59 Mio. + 37,4 %
     
NET RESULT EUR 5,68 Mio. + 5,2 %

Alle Kennzahlen unter erstmaliger Anwendung des neuen Standard IFRS16
 


WIEN - 14. August 2019 - Die DO & CO Aktiengesellschaft gibt heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2019/2020 gemäß IFRS bekannt. Der DO & CO Konzern erzielte im ersten Quartal 2019/2020 einen Umsatz von EUR 247,54 Mio. Dies stellt einen Umsatzanstieg von 15,6 % bzw. EUR 33,46 Mio. im Vergleich zum Vorjahr dar.

DO & CO wendet den neuen Standard IFRS 16 Leasingverhältnisse seit 1. April 2019 erstmals an. Dieser führt zu wesentlichen Verschiebungen in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung. Als Leasingnehmer erfasst DO & CO zum Zeitpunkt der Bereitstellung des Leasingobjekts eine Leasingverbindlichkeit und einen Vermögenswert aus einem Nutzungsrecht. Dies führt in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung zu höheren Abschreibungen und Zinsaufwand. Der Mietaufwand verringert sich dagegen. Zwecks Vergleichbarkeit werden die Ergebnisse des ersten Quartals 2019/2020 auch exklusive der Effekte des IFRS 16 auf Konzern- und Divisionsebene dargestellt.
 

Divisionen bzw. Konzern Q1 2019/20
in Mio EUR
Q1 2018/19
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
  Q1 2019/20 exkl.
IFRS 16

in Mio EUR
Airline Catering 173,28 148,39 24,89 16,8%   173,28
International Event Catering 40,47 36,35 4,12 11,3%   40,47
Restaurants, Lounges & Hotel 33,79 29,34 4,45 15,2%   33,79
Konzernumsatz 247,54 214,08 33,46 15,6%   247,54
             
EBITDA 28,10 18,91 9,19 48,6%   21,72
Abschreibungen/Wertminderungen -12,51 -7,57 -4,94 -65,3%   -6,99
EBIT 15,59 11,35 4,24 37,4%   14,73
Konzernergebnis (Net Result) 5,68 5,40 0,28 5,2%   6,10
             
EBITDA-Marge 11,4% 8,8%       8,8%
EBIT-Marge 6,3% 5,3%       6,0%
Net Result-Marge 2,3% 2,5%       2,5%
MitarbeiterInnen 11.929 10.080 1.849 18,3%   11.929
 

Das EBITDA des DO & CO Konzerns beträgt EUR 28,10 Mio. (VJ: EUR 18,91 Mio.). Die EBITDA-Marge beträgt 11,4 % (VJ: 8,8 %). Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) des DO & CO Konzerns beträgt im ersten Quartal 2019/2020 EUR 15,59 Mio. und liegt damit um EUR 4,24 Mio. über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die EBIT-Marge beträgt 6,3 % (VJ: 5,3 %). Das Konzernergebnis (net result) steigert sich im ersten Quartal 2019/2020 um 5,2% von im Vorjahr EUR 5,40 Mio. auf EUR 5,68 Mio.
 

Die Entwicklung der drei Geschäftsbereiche des DO & CO Konzerns im Detail:


1. AIRLINE CATERING
 

Airline Catering Q1 2019/20
in Mio EUR
Q1 2018/19
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
  Q1 2019/20 exkl. IFRS 16
in Mio EUR
Umsatz 173,28 148,39 24,89 16,8%   173,28
EBITDA 18,45 13,43 5,02 37,4%   14,51
Abschreibungen/Wertminderungen -8,81 -5,73 -3,09 -53,9%   -5,52
EBIT 9,63 7,70 1,93 25,1%   8,98
             
EBITDA-Marge 10,6% 9,1%       8,4%
EBIT-Marge 5,6% 5,2%       5,2%
             
Anteil am Konzernumsatz 70,0% 69,3%       70,0%
 

Fast alle DO & CO Standorte berichten Umsatzsteigerungen, wobei insbesondere die Standorte in der Türkei, Großbritannien, USA, Österreich, Polen und Ukraine hervorzuheben sind.

Die Vorbereitungen für die Übernahme des gesamten Caterings für British Airways in London Heathrow laufen auf Hochtouren. Nach der erfolgreichen Übernahme weiterer Flüge im Dezember 2018 hat DO & CO zwischen April und Juni 2019 das Catering für zusätzliche sechs Destinationen von British Airways ex London Heathrow übernommen.

Erfreulich ist auch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Cathay Pacific. Seit Anfang Mai 2019 becatert DO & CO sechs tägliche Abflüge ex London Heathrow bzw. ex London Gatwick.

Auch die neue DO & CO Gourmetküche in Los Angeles hat seit April 2019 mit Air Italy (vier Abflüge pro Woche) einen weiteren Kunden gewonnen. DO & CO hat somit am neu eröffneten Standort Los Angeles bereits fünf Kunden.


2. INTERNATIONAL EVENT CATERING
 

 

International
Event Catering
Q1 2019/20
in Mio EUR
Q1 2018/19
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung in %   Q1 2019/20 exkl. IFRS 16
in Mio EUR
Umsatz 40,47 36,35 4,12 11,3%   40,47
EBITDA 5,60 4,14 1,45 35,0%   5,09
Abschreibungen/Wertminderungen -1,41 -1,12 -0,29 -26,2%   -0,94
EBIT 4,18 3,02 1,16 38,3%   4,15
             
EBITDA-Marge 13,8% 11,4%       12,6%
EBIT-Marge 10,3% 8,3%       10,3%
             
Anteil am Konzernumsatz 16,3% 17,0%       16,3%
 

Die Division berichtet gesteigerte Umsätze und Margen.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 fanden sieben Formel 1 Grands Prix statt. In Shanghai, Baku, Barcelona, Monaco, Montreal, Le Castellet und Spielberg wurden mehrere tausend VIP-Gäste auf höchstem Niveau von DO & CO betreut.
Zusätzlich zeichnete das DO & CO Eventteam beim ATP Tennis Masters Series in Madrid auch heuer wieder für die kulinarische Betreuung der VIP-Gäste sowie der Top-Tennisspieler der Tour verantwortlich.

Ein weiterer Höhepunkt war das UEFA Champions League Finale im Estadio Metropolitano in Madrid, bei welchem DO & CO erneut kulinarischer Gastgeber war. Dies war bereits das vierzehnte Champions League Finale, welches DO & CO für die UEFA ausrichten durfte.


3. RESTAURANTS, LOUNGES & HOTEL
 

 

Restaurants, Lounges
& Hotel
Q1 2019/20
in Mio EUR
Q1 2018/19
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
  Q1 2019/20 exkl. IFRS 16
in Mio EUR
Umsatz 33,79 29,34 4,45 15,2%   33,79
EBITDA 4,06 1,34 2,72 202,5%   2,12
Abschreibungen/Wertminderungen -2,28 -0,72 -1,56 -217,5%   -0,53
EBIT 1,78 0,62 1,15 185,1%   1,59
             
EBITDA-Marge 12,0% 4,6%       6,3%
EBIT-Marge 5,3% 2,1%       4,7%
             
Anteil am Konzernumsatz 13,6% 13,7%       13,6%
 

Die Division berichtet ebenfalls gesteigerte Umsätze und Margen. Die Aktivitäten in den Restaurants, Cafés, Gourmet Retail Shops Airline Lounges, Betriebsrestaurants und der Airport Gastronomie laufen planmäßig.

Im Bereich der Lounges ist zu berichten, dass Turkish DO & CO für Turkish Airlines die neuen Lounge Konzepte am neu eröffneten Flughafen von Istanbul nicht nur entworfen hat, sondern diese auch operationell führt.
Die neuen Lounges gehören zu den größten Business Class Lounges der Welt und bieten den Premium Passagieren von Turkish Airlines, mit noch mehr Auswahl als in den bereits mehrfach prämierten alten Lounges, ein einzigartiges und sehr abwechslungsreiches Erlebnis. Damit werden wieder neue Maßstäbe in diesem Geschäftsbereich gesetzt.
 

AKTIE
Die Entwicklung der DO & CO Aktie ist mit einem Kursgewinn von 15,7 % an der Wiener Börse bzw. von 22,3 % an der Istanbuler Börse im Berichtszeitraum sehr erfreulich. Die DO & CO Aktie notierte am 28. Juni 2019 an der Wiener Börse bei 84,80 EUR. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 98,40 EUR (Stand: 01. August 2019).


AUSBLICK
DO & CO ist durch seine unterschiedlichen Vertriebsmöglichkeiten, einem breiten Markenportfolio sowie Aktivitäten in unterschiedlichen Regionen für herausfordernde Marktbedingungen sehr gut vorbereitet und erwartet auch in Zukunft gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Detail ist wie folgt zu berichten:
 

DEUTSCHLAND : SINGAPORE AIRLINES IN FRANKFURT BEI DO & CO
Nach dem Gewinn von Singapore Airlines in Düsseldorf und München gegen Ende des Geschäftsjahres 2018/2019 hat DO & CO Singapore Airlines nun auch in Frankfurt mit drei täglichen Abflügen ab November 2019 als Neukunden gewonnen.
 

NORDAMERIKA AUSSCHREIBUNG :
Nach Bekanntgabe vom Gewinn der IAG Nordamerika Ausschreibung von British Airways, wartet DO & CO weiterhin auf die Entscheidung von Iberia und Aer Lingus für die Flüge ex Nordamerika. Mit einem Ergebnis ist in den nächsten Wochen zu rechnen.
 

LOUNGE AUSSCHREIBUNGEN :
DO & CO nimmt weiterhin an zwei großen Lounge Ausschreibungen teil. Diese umfassen die First- und Business Class Lounges für British Airways in Großbritannien sowie die beiden Business Lounges für Iberia am Flughafen Madrid-Barajas. Mit einer Entscheidung ist ebenfalls in den nächsten Wochen zu rechnen.
 

NEUE AKQUISITIONEN :
Laufend werden von DO & CO, wie auch in den letzten Quartalen, mögliche Akquisitionsziele in verschiedenen Märkten evaluiert.

Das DO & CO Management ist zuversichtlich den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fortzusetzen. Innovationen, beste Produkt- und Dienstleistungsstandards sowie sehr gut ausgebildete und motivierte MitarbeiterInnen stellen auch weiterhin die Basis von
DO & CO für die bestmögliche Ausnützung vorhandener Wachstumspotenziale dar.


Investor Relations

DO & CO Aktiengesellschaft ISIN AT0000818802
Mag. Daniela Schrenk    
  Wertpapier Kürzel DOC, DOCO
Stephansplatz 12 Reuters DOCO.VI, DOCO.IS
1010 Wien Bloomberg DOC AV, DOCO. TI
  Aktienanzahl 9.744.000
  Notiertes Nominale 19.488.000 EUR
  Indizes ATX, ATX Prime, BIST ALL
Tel: (01) 74 000-0 Notierung Wien, Istanbul
E-mail: investor.relations@doco.com Währung EUR, TRY
Internet: www.doco.com Erstnotiz 30.06.1998 (Wiener Börse)
    02.12.2010 (Istanbuler Börse)
 

 

Finanzkalender

14.11.2019 Ergebnis für das erste Halbjahr 2019/2020

12.02.2020 Ergebnis für die ersten drei Quartale 2019/2020




Kontakt:
Mag. Daniela Schrenk
Group Legal Department


14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DO & CO Aktiengesellschaft
Stephansplatz 12
1010 Wien
Österreich
Telefon: +43 (1) 535 0644 1010
Fax: +43 (1) 74000-1089
E-Mail: investor.relations@doco.com
Internet: www.doco.com
ISIN: AT0000818802
WKN: 81880
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 857381


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this