Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.043,60
    -5,80 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0831
    +0,0008 (+0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.385,62
    -368,58 (-0,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,14
    -0,35 (-0,46%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,01 (+0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Djokovic meldet sich siegreich zurück

Djokovic meldet sich siegreich zurück
Djokovic meldet sich siegreich zurück

Novak Djokovic ist nach seiner kurzen Zwangspause erfolgreich auf die Tennistour zurückgekehrt.

Der Weltranglistenerste, der das Masters in Madrid wegen Ellbogenproblemen ausgelassen hatte, setzte sich in Rom gegen den Argentinier Tomas Martin Etcheverry 7:6 (7:5), 6:2 durch und zog in die dritte Runde ein. Im Foro Italico hat Djokovic bereits sechsmal triumphiert, zuletzt im vergangenen Jahr.

Zwei Wochen vor Beginn der French Open in Paris (ab 28. Mai) geht es für den 35-Jährigen darum, Schwung für den Höhepunkt der Sandplatzsaison aufzunehmen, bei dem Djokovic mit seinem 23. Titel zum alleinigen Grand-Slam-Rekordchampion aufsteigen will. In seinem nächsten Match in Rom trifft er auf den Bulgaren Grigor Dimitrow.

Olympiasieger Alexander Zverev (Hamburg) greift nach einem Freilos am Samstag ins Geschehen ein. Der 26-Jährige spielt am Abend gegen den Belgier David Goffin. Nach seiner schweren Knöchelverletzung im vergangenen Jahr in Paris ist Zverev noch immer auf der Suche nach seiner Top-Form. Auf Sand hatte er die Rückkehr zu alter Klasse angepeilt, enttäuschte aber in Monte Carlo, München und Madrid.