Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    29.327,90
    -113,40 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,33
    -94,42 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    33.039,82
    -794,73 (-2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    996,60
    -14,01 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.072,86
    -101,29 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.246,59
    -8,56 (-0,20%)
     

Ist Dividendenwachstum jetzt noch en vogue? Nein! Es ist ein Dauerläufer

·Lesedauer: 2 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen

Dividendenwachstum kann für Foolishe Investoren ein lukrativer Ansatz sein. Mithilfe von wachsenden passiven Einkommensströmen kann man teilweise die Rendite maximieren. Selbst wenn man dabei womöglich kurzzeitig einige Einbußen bei der initialen Dividendenrendite hinzunehmen hat.

Eine spannende Frage könnte jetzt jedoch sein: Ist Dividendenwachstum im Moment noch en vogue? Derzeit fühlt es sich jedenfalls so an, als gäbe es einen Wechsel von Wachstum im Allgemeinen in Richtung Value und unterbewertete Aktien. Auch Tech-Aktien korrigierten schließlich bereits deutlich.

Die Frage, ob Dividendenwachstum jetzt en vogue ist, ist meiner Meinung nach ein vollkommen falscher Ansatz. Hier sind die Gründe, warum Dividendenwachstumsaktien in der Regel die Qualitäten eines Dauerläufers besitzen.

Dividendenwachstum: Keine Modeerscheinung

Wer sich als Investor fragt, welcher Anlagestil en vogue ist, der begeht womöglich einen Fehler. Nämlich nicht auf die jeweiligen Unternehmen zu schauen, sondern bloß auf die Aktien. Oder aber auf ein gewisses Momentum, wo man jetzt kurzfristig, vielleicht für ein, zwei Jahre, eine solide Performance erzielen kann. Das ist jedoch ein Ansatz, der nicht gerade Foolish ist. Und vor allem nicht unternehmensorientiert.

Wer nämlich Aktien mit Dividendenwachstum analysiert, der erkennt eines: Es gibt einen Grund, warum eine Aktie es sich leisten kann, konsequent Jahr für Jahr die eigene Dividende zu erhöhen. Häufig ist der Grund, dass es sich um eine intakte, zumindest moderate Wachstumsaktie handelt, die aufgrund der operativen Erfolge in der Lage ist, konsequent die Ausschüttungssumme je Aktie anzuheben. Zudem sind solche Aktien mit stabilen Dividendenhistorien defensiv und besitzen Qualität. Wer das zu würdigen weiß, der nimmt einen vollkommen anderen Fokus sein.

Egal ob Dividendenwachstum en vogue ist oder nicht: Unternehmensorientiert dürften solche Aktien operativ weiter performen. Oder weiter wachsen und mit Blick auf das Unternehmen stabil performen. Egal ob die Aktienkurse das kurz- oder auch mittelfristig widerspiegeln, der Wert deiner Beteiligung dürfte langfristig orientiert entsprechend mehr wert sein. Auch der breite Markt dürfte das früher oder später erkennen.

Ein Anlagestil, keine Modeerscheinung

Wer als Investor auf Dividendenwachstum setzt, der investiert entsprechend nicht mit der Mode im Blick. Oder mit Aktien, die jetzt womöglich aufgrund von Börsentrends solide performen. Nein, als Investor hat man mit einem solchen Fokus die jeweiligen Unternehmen im Auge. Sowie eine langfristig orientierte Perspektive, die Wert mit wachsenden Gewinnen und wachsenden, passiven Einkünften schafft.

Das ist ein Ansatz, der sich vor allem als Dauerläufer eignet. Das Gute dabei ist: Mit Dividendenwachstum kann man langfristig orientiert herausragende Renditen generieren. Gerade der Zins- und Zinseszinseffekt funktioniert schließlich auch bei Dividenden. Beziehungsweise bei wachsenden Einkünften, die sich konsequent erhöhen.

Der Artikel Ist Dividendenwachstum jetzt noch en vogue? Nein! Es ist ein Dauerläufer ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021