Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    30.323,34
    -188,37 (-0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    40.249,36
    -892,54 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.209,85
    -23,43 (-1,90%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.473,75
    -6,95 (-0,16%)
     

Dividendenperle Allianz-Aktie: Doch 500 Mio. Euro Schaden …?!

·Lesedauer: 3 Min.
Vorsicht, Gefahr im Anmarsch! Börsencrash! Einstieg Crash

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) hat im Moment zumindest jede Menge zu tun. Insbesondere die starken Regenfälle innerhalb Deutschlands und im DACH-Raum haben natürlich zu größeren Schäden geführt. Sowie zu möglichen Kosten für Versicherer und Rückversicherer.

Trotzdem könnten die Aktien der DAX-Versicherer attraktiv bleiben. Auch die Allianz-Aktie ist im Endeffekt ja schließlich da, um genau solche Großschadensereignisse und Alltagsschäden zu versichern. Wobei im Nachhinein immer eine wichtige Frage ist: Wie hoch fällt der Schaden denn wohl letztlich aus?

Das Management hinter der Allianz-Aktie hat sich jetzt an eine Prognose gewagt. Grundsätzlich steht ein Schaden von 500 Mio. Euro im Raum. Hier ist, was Foolishe Investoren zu dieser Kennzahl wissen sollten.

Allianz-Aktie: 500 Mio. Euro Schaden …?

Wie es zum Dienstag dieser Woche unter anderem bei der Nachrichtenagentur dpa heißt, rechnet das Management hinter der Allianz-Aktie wohl mit einem Schaden von 500 Mio. Euro, der auf den DAX-Versicherer zukommt. Bisher seien zu dem Unwetter 13.000 Schadensmeldungen eingetroffen. Man gehe davon aus, dass sich deren Anzahl noch deutlich erhöhe.

Der DAX-Versicherer scheint dabei mit 30.000 Sachschäden zu kalkulieren sowie mit 5.000 Fahrzeugschäden. Diese Annahme dürfte dann im Endeffekt auch dem Schaden von 500 Mio. Euro zugrunde liegen, den die Allianz-Aktie jetzt so Pi mal Daumen prognostiziert hat.

Allerdings umfasst dieses Schadensvolumen zunächst nur die betroffenen Fälle innerhalb Deutschlands. Ebenfalls nicht berücksichtigt ist jedoch die Option, dass einige dieser Schadensfälle durch den DAX-Versicherer bei anderen Versicherern und Rückversicherern rückversichert sein könnte. Effektiv könnte das die Kosten natürlich noch ein wenig senken.

Natürlich ist eine solche Prognose, wie sie die Allianz-Aktie ausgibt, zum jetzigen Zeitpunkt sowieso noch mit ein wenig Vorsicht zu genießen. Im Endeffekt könnte sie sich jedoch im Wesentlichen mit dem decken, womit Foolishe Investoren womöglich bereits gerechnet haben.

In etwa die Zielgröße, einige Variablen!

Schon zuvor hieß es beispielsweise, dass sich der Schaden auf insgesamt 9,3 Mrd. Euro belaufen könnte, der durch den Starkregen verursacht worden ist. Aber auch, dass sich der Schaden für den Versicherer der Allianz-Aktie in Anlehnung an ein vergleichbares Happening auf einen niedrigen bis mittleren dreistelligen Millionenbetrag belaufen könnte. Das Ziel könnte jetzt leicht nach oben geschraubt worden sein. Ein dreistelliger Millionenbetrag dürfte es jedoch bleiben.

Ist das verschmerzbar für die Allianz-Aktie? Ja, wie gesagt: Das ist im Endeffekt der Zweck, weshalb der DAX-Versicherer überhaupt existiert. Mit einem Ergebnisziel in Höhe von 12 Mrd. Euro (plus/minus der üblichen Milliarde) erkennen wir jedoch, dass auch das eingepreist sein könnte. Es bleibt natürlich formal abzuwarten, was das Management des DAX-Versicherers im kommenden Quartalszahlenwerk zu den Auswirkungen sagt. Für mich könnte es jedoch eine gute Chance geben, dass prognostisch für das laufende Jahr zunächst alles beim Alten bleibt.

Der Artikel Dividendenperle Allianz-Aktie: Doch 500 Mio. Euro Schaden …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.