Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 6 Minuten

Dividendenkönig Hormel Foods: Buy the Dip?

Nestlé
Nestlé

Yep, die Aktie von Hormel Foods (WKN: 850875) hat einen Dip ausgebildet. Innerhalb von wenigen Handelstagen korrigierten die Anteilsscheine von 51,40 Euro auf 45,48 Euro. Das ist eine kleinere Korrektur um ca. 11,5 %. Nicht weltbewegend, aber doch eine günstige Gelegenheit.

Zumal die Aktie Qualität und einen gewissen adeligen Status besitzt. Hormel Foods ist ein echter Dividendenkönig, der seit über fünf Jahrzehnten konsequent die Dividende je Aktie erhöht hat. Aber es gehört mehr dazu, vor allem zur Qualität.

Blicken wir heute daher auf diese defensive Lebensmittel-Dividendenaktie. Und darauf, was wir zur Bewertung und der operativen Ausgangslage wissen müssen.

Dividendenkönig Hormel Foods: Günstig genug?

Hormel Foods besitzt jedenfalls eine moderatere Bewertung. Das erkennen wir bereits anhand der Dividendenrendite. Gemessen an der quartalsweisen Ausschüttung in Höhe von 0,26 US-Dollar und dem Aktienkurs von 48,63 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 2,14 %. Ein Wert oberhalb der 2er-Marke kann jedenfalls moderater sein. Wie gesagt: Es geht um die Qualität, nicht primär um die Höhe.

Zumal der Dividendenkönig für sein starkes Dividendenwachstum bekannt ist. In den vergangenen Jahren hat es niemals ein Wachstum auf Mindestmaß, sondern eher im mittleren einstelligen Prozentbereich gegeben. Das bedeutet, dass es langfristig bedeutend höhere Dividenden geben kann. Die initiale Kauf-Basis ist daher bloß ein Vorgeschmack der Möglichkeiten.

Qualität und defensive, königliche Klasse hat bei Hormel Foods jedoch ihren Preis. Nicht nur 2 % Dividendenrendite, sondern auf Basis der 2021er-Kennzahlen ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 28,7. Zwar dürfte die Bewertung günstiger werden. Im ersten Quartal kletterte das verwässerte Ergebnis je Aktie schließlich um 7 % im Jahresvergleich auf 0,44 US-Dollar. Gemäß der eigenen Prognose soll der Wert auf eine Spanne zwischen 1,87 und 2,03 US-Dollar klettern. Damit kann sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis bis auf 24 verbilligen, was grundsätzlich nicht zu teuer wäre.

Eine interessante, teure Aktie?

Bei der Aktie von Hormel Foods muss man sich fragen: Welche Qualität bekomme ich für welchen Preis? Für ein KGV von 24 bin ich überzeugt: Die Aktie wäre für langfristig orientierte Investoren nicht zu teuer. Moderates Wachstum, Dividendenwachstum und solide Qualität durch Pricing-Power ist möglich. Gerade in Zeiten der Inflation kann es solide Zuwächse geben, die das Inflationsniveau schlagen.

Trotzdem sollte man Jahre bis Jahrzehnte Zeit haben, um die Chance auf eine gute Rendite zu erhöhen. Wer das beherzigt, der kann im Dip zumindest seine Position etwas ausbauen oder erstmalig eröffnen. Qualität zu einem fairen Preis ist gegeben. Mehr nicht. Aber eben auch nicht weniger.

Der Artikel Dividendenkönig Hormel Foods: Buy the Dip? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Hormel Foods. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.