• DAX

    14.419,89
    +38,98 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.773,80
    +10,56 (+0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.699,30
    +21,30 (+1,27%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    +0,0052 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    45.473,14
    +3.493,29 (+8,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.093,41
    +69,21 (+6,76%)
     
  • Öl (Brent)

    65,74
    +0,69 (+1,06%)
     
  • MDAX

    31.556,66
    +245,73 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.281,19
    +29,15 (+0,90%)
     
  • SDAX

    15.094,47
    +144,47 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.748,58
    +29,45 (+0,44%)
     
  • CAC 40

    5.909,04
    +6,05 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

Dividendenaristokrat Nestlé-Aktie nach Zahlen: Jetzt endlich wieder ein Kauf …?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) macht derzeit ordentlich Schlagzeilen. Ob es neue Produkte wie das KitKat V oder aber der Verkauf einzelner Wasser-Marken ist: Es gibt einiges, was Foolishe Investoren zuletzt begutachten konnten.

Dabei geht fast unter, dass wir innerhalb der Quartalsberichtssaison sind und die Nestlé-Aktie auch ein frisches Zahlenwerk vorgelegt hat. Lass uns daher heute einen Blick auf diese neuen Zahlen und Erkenntnisse riskieren. Sowie eine wesentliche Frage beantworten: Ist die Nestlé-Aktie jetzt ein Kauf? Das könnte möglicherweise schwieriger sein als der Blick auf die Zahlen.

Nestlé-Aktie: Wachstum oder Schrumpfkurs?

Grundsätzlich gilt, dass das Quartalszahlenwerk der Nestlé-Aktie eines mit Licht und Schatten gewesen ist. Dabei ist die übergeordnete Fragestellung: Wachsen die Anteilsscheine des schweizerischen Konzerns? Oder sind sie auf Schrumpfkurs?

Fest steht jedenfalls: Das fortgeführte Geschäft ist weiterhin auf Wachstumskurs. Im letzten Geschäftsjahr 2020 konnten hier die Umsätze im Jahresvergleich um 3,6 % zulegen. Das organische Mengenwachstum lag dabei bei 3,2 %, Preiserhöhungen haben mit 0,4 % zu diesem Wert beigetragen. Das ist alles andere als unattraktiv. Sowie in etwa im Durchschnitt der letzten Quartalszahlenwerke.

Allerdings gibt es auch eine Schattenseite: Mit Blick auf den nominellen Umsatz können wir einen Rückgang erkennen. Währungseffekte hatten so beispielsweise einen Sondereffekt von 7,9 % im vergangenen Jahr. Devestitionen von 4,6 % im Jahresvergleich. Im Ergebnis sind die Umsätze damit nominell um 8,9 % auf 84,3 Mrd. Schweizer Franken eingebrochen. Der Konzernumbau mit einigen Abgängen dürfte dabei eine wesentliche Rolle gespielt haben.

Ergebnisseitig tritt die Nestlé-Aktie zumindest auf der Stelle. Das Ergebnis je Aktie liegt demnach bei 4,21 Schweizer Franken. Währungsbereinigt hingegen bei 4,30 Schweizer Franken. Der letztere Wert bedeutet exakte Stagnation. Der Vorjahreswert lag nämlich ebenfalls bei 4,30 Schweizer Franken.

Die operative Marge kletterte hingegen auf 17,7 % und befindet sich auf Zielkurs der anvisierten 18,5 %. Für das kommende Jahr 2021 sowie für die weitere Zukunft rechnet das Management mit einem Wachstum im fortgeführten Geschäft im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Dividende soll außerdem auf 2,75 Schweizer Franken erhöht werden, das ist nach Angaben des Managements die 26. Dividendenerhöhung in Folge. Die Nestlé-Aktie ist damit weiterhin ein Dividendenaristokrat.

Jetzt ein Kauf …?

Fest steht damit jedenfalls: Der Konzernumbau hinterlässt Spuren im Zahlenwerk. Aber auch negative Währungseffekte. Wenn sich an beiden Fronten der Wind wieder dreht, könnte die Nestlé-Aktie auch nominell in eine Wachstumsspur hineinfinden. Zumal positiv zu werten ist, dass das fortgeführte Geschäft weiterhin auf dem Vormarsch ist.

Die Dividendenerhöhung ist ein wichtiges Mosaikteilchen, das die Kapitalrückführungen abrundet. Allerdings liegt die derzeitige Dividendenrendite bei ca. 2,75 %. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich hingegen auf ca. 24 auf Basis des nicht bereinigten Gewinns je Aktie. Damit wird die Nestlé-Aktie bewertungstechnisch wieder attraktiver. Wenn ein moderates Wachstum gesichert werden kann, könnte ein Einstieg womöglich solide Renditen generieren.

The post Dividendenaristokrat Nestlé-Aktie nach Zahlen: Jetzt endlich wieder ein Kauf …? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021