Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 9 Minuten

Dividendenaristokrat McDonald’s: Starke Q3-Zahlen – Beginn der Rallye?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Es gibt viele Gründe, weshalb Foolishe Investoren die Aktie von McDonald’s (WKN: 856958) mögen können. Im Franchise-, Schnellrestaurant- und Burgerbrat-Geschäft ist die Marke führend. Zudem gilt die Aktie von McDonald’s als zuverlässiger Dividendenaristokrat. Beides geht irgendwo Hand in Hand.

In Zeiten von COVID-19 hat die Aktie jedoch eher eine gemischte Performance hingelegt. Operativ belastete der Lockdown im Restaurant-Geschäft. Trotzdem zeichnet sich eine bessere Perspektive ab: Durch einige Pleiten könnte es im Schnellimbiss-Segment eine Konzentration auf McDonald’s und andere starke Marken geben. Das ließ die Aktie zuletzt steigen.

Jetzt hat McDonald’s frische Quartalszahlen präsentiert, die definitiv über der Erwartungshaltung gelegen haben. Schauen wir daher einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten. Sowie, ob jetzt möglicherweise eine Rallye startet.

McDonald’s: Das Q3 im Blick!

McDonald’s hat zwar im letzten Quartal umsatzseitig noch immer eine eher maue Entwicklung gezeigt: Netto sanken so beispielsweise die Gesamtumsätze im Jahresvergleich um 2 % auf 5,418 Mrd. US-Dollar. Allerdings sind die einzelnen Segmente hier verschieden gewesen: Die klassischen, in Eigenregie betriebenen Restaurant kamen auf 2,28 Mrd. US-Dollar, was moderat unter dem Vorjahreswert von 2,41 Mrd. US-Dollar gelegen hat. Die Franchise-Umsätze stiegen jedoch von 3,01 Mrd. US-Dollar auf 3,04 Mrd. US-Dollar. Das ist jedenfalls solide.

Stärker hingegen ist die Ergebnisentwicklung gewesen. McDonalds kam im dritten Quartal auf ein operatives Ergebnis von 2,52 Mrd. US-Dollar. Das ist um 5 % besser gewesen als der Vorjahreswert von 2,41 Mrd. US-Dollar. Das Nettoergebnis stieg sogar um 10 % auf 1,76 Mrd. US-Dollar (Vorjahreswert: 1,60 Mrd. US-Dollar). Das Ergebnis je Aktie lag sogar bei 2,35 US-Dollar, was um 11 % besser gewesen ist als der 2019er-Wert. Hier zeigt sich, dass McDonald’s auch Aktienrückkäufe nutzt, um Kapital an die Investoren zurückzuführen.

Ergebnisseitig konnte McDonald’s daher nicht bloß an die alte operative Stärke anknüpfen. Nein, sondern sogar über dieses Niveau hinausklettern. Für die ersten neun Monate liegen die Umsätze mit 13,89 Mrd. US-Dollar rund 13 % unter dem Vorjahreswert. Das operative Ergebnis liegt innerhalb dieses Zeitraums mit 5,18 Mrd. US-Dollar 24 % unter dem 2019er-Ergebnis und das Ergebnis je Aktie bei 4,47 US-Dollar und notiert damit 23 % unter dem Vergleichswert des letzten Jahres. Trotzdem: Die Tendenz stimmte in den letzten drei Monaten wieder.

Jetzt gilt es, das Momentum zu beweisen!

Das dritte Quartal könnte daher ein Indikator dafür sein, dass McDonald’s von einer komplett neuen Landschaft im Segment der Restaurants und Schnellimbisse profitiert. Die fundamentale Bewertung ist jedoch alles andere als preiswert: Selbst wenn wir das Q3-Ergebnis auf ein Gesamtjahr hochrechnen, so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei einem aktuellen Aktienkurs von 213,90 US-Dollar (09.11.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und Bewertungen) bei ca. 22,7. Wobei diese Kennzahl durchaus optimistisch erscheint. Der 2020er-Gewinn je Aktie dürfte insgesamt deutlich über diesem Wert liegen.

Auch die derzeitige Dividendenrendite, gemessen an einer aktuellen Quartalsdividende von 1,29 US-Dollar, liegt lediglich bei 2,39 %, was vergleichsweise gering ist. McDonald’s hat daher in Anbetracht der Q3-Zahlen und der fundamentalen Ausgangslage zu beweisen, dass die Restaurantkette wirklich ein Profiteur der neuen Situation sein wird.

The post Dividendenaristokrat McDonald’s: Starke Q3-Zahlen – Beginn der Rallye?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020