Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 29 Minuten

Dividendenaristokrat Fresenius-Aktie: Jetzt ist 2021, jetzt gilt’s!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Aktien kaufen 2021
Aktien kaufen 2021

Dem einzigen Dividendenaristokraten im DAX, der Fresenius-Aktie (WKN: 578560), dürfte ein weiteres aufregendes Börsenjahr 2021 bevorstehen. Einerseits natürlich, weil die Aktie vor einer weiteren Dividendenerhöhung stehen könnte. Mit einem Ausschüttungsverhältnis von ca. 25 % braucht es schließlich kein weiteres Wachstum, um die Dividende zu erhöhen.

Allerdings ist das bei Weitem nicht der einzige Grund, weshalb die Fresenius-Aktie spannend im kommenden Jahr ist. 2021 könnte der Zeitraum sein, in dem die Aktie womöglich erneut in die Wachstumsspur zurückfindet. Möglicherweise wird das zu einer Neubewertung führen. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Fresenius-Aktie: Zurück zum Wachstum?

Die Fresenius-Aktie hat im Jahre 2018 ihre ursprüngliche, moderate Wachstumsspur verlassen. Das heißt, seit mehr als zwei Jahren finden wir eher Ergebnisstagnation vor. Eine weniger erfolgreiche Phase, auch für den Aktienkurs, der innerhalb dieser Zeit deutlich korrigierte und sich nicht wieder erholt hat.

Allerdings könnte es damit jetzt vorbei sein: Das Management hat zum Ende des letzten Jahres verkündet, dass man im Jahre 2021 erneut ein Ergebniswachstum anvisieren möchte. Nach einem Geschäftsjahr 2020, das zwar trotzdem vergleichsweise erfolgreich und stabil gewesen ist, soll sinngemäß neben dem Umsatzwachstum das Ergebniswachstum Priorität haben. Wie du im Titel bereits lesen konntest, gilt es das jetzt zu beweisen.

Allerdings hat die Fresenius-Aktie beziehungsweise das Management im letzten Jahr bereits einige wichtige Schritte unternommen, um dieses Ziel zu erreichen. Mithilfe von Zukäufen, insbesondere in der Helios-Sparte, könnte das Ergebniswachstum angekurbelt werden. Zuletzt hieß es schließlich, dass sich diese Schritte ergebnisseitig positiv auswirken werden.

Aber auch ein moderates organisches Wachstum könnte es beim DAX-Gesundheitskonzern und Dividendenaristokraten geben. Sollte es im Jahre 2021 gelingen, erneut in eine moderate Wachstumsspur zu finden, so könnte das eine Neubewertung auslösen.

Bewertet wie eine Value-Aktie

Wenn ich alle Qualität, die die Fresenius-Aktie beispiellos besitzt, berücksichtige, so wird der Gesundheitskonzern derzeit wie eine Value-Aktie bewertet. Positiv ist das defensive und eben weitgehend unzyklische Geschäftsmodell hierbei zu berücksichtigen. Sowie die stabile und historisch starke Dividende bei einem gleichzeitig niedrigen Ausschüttungsverhältnis. Beides könnte ein moderates Premium verdient haben.

Das die Fresenius-Aktie jedoch wirklich nicht besitzt: Die Anteilsscheine werden weiterhin mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp unter 12 bewertet sowie mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,6 und einer Dividendenrendite von über 2 %. Das zeigt: Value könnte jetzt das Stichwort dieser Aktie sein.

Mit einem moderaten Wachstumskurs könnte sich diese Sichtweise jedoch ändern. Foolishe Investoren könnten in 2021 jedenfalls auf dieses Turnaround-Potenzial spekulieren. Vor allem, wenn man überzeugt ist, dass ein moderates Wachstum möglich ist … das gilt es entsprechend zu ergründen.

Fresenius-Aktie: Top defensive Turnaround-Aktie?

Die Fresenius-Aktie hat daher viel zu bieten: Eine solide Dividende, ein defensives Geschäftsmodell. Allerdings ist das bei Weitem nicht alles. Mit der günstigen Bewertung und der Aussicht auf ein moderates Wachstum könnte eine Neubewertung anstehen. Für einen Dividendenaristokraten im DAX erscheint mir die fundamentale Bewertung jedenfalls zu preiswert. Das könnte jetzt einen näheren Blick wert sein.

The post Dividendenaristokrat Fresenius-Aktie: Jetzt ist 2021, jetzt gilt’s! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021