Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    15.661,30
    +154,56 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.197,69
    +47,50 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.769,00
    -9,80 (-0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1733
    +0,0037 (+0,32%)
     
  • BTC-EUR

    37.422,75
    +1.109,05 (+3,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.104,69
    +64,21 (+6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    72,26
    +0,03 (+0,04%)
     
  • MDAX

    35.594,69
    +388,26 (+1,10%)
     
  • TecDAX

    3.955,07
    +58,91 (+1,51%)
     
  • SDAX

    17.054,69
    +256,62 (+1,53%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.116,58
    +33,21 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.706,28
    +69,28 (+1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Dividendenaktien: Wie ich investieren würde, um 1.000 GBP pro Monat an passivem Einkommen zu verdienen

·Lesedauer: 3 Min.
Älteres Paar beim Strandurlaub reich

Ich glaube, dass der Besitz von einkommensstarken Aktien eine der besten Möglichkeiten ist, um ein passives Einkommen zu erzielen. Infolgedessen wende ich diesen Ansatz bereits an. Ich investiere jeden Monat ein paar hundert Pfund, um ein Portfolio von Dividendenaktien aufzubauen, die das Potenzial haben, einen stetigen Einkommensstrom zu erzeugen.

Der einzige Nachteil dieses Ansatzes ist, dass die Dividendeneinnahmen nie garantiert sind. Dividenden werden aus den Gewinnen der Unternehmen gezahlt. Wenn also die Gewinne einbrechen, muss die Unternehmensleitung möglicherweise die Ausschüttung kürzen.

Selbst wenn man dieses Risiko berücksichtigt, kann ich mit dieser Strategie ein passives Einkommen erzielen. Und ich strebe ein jährliches passives Einkommen von 1.000 GBP pro Monat an.

Aktien mit passivem Einkommen

Mehrere Ansätze stehen Anlegern zur Verfügung, die Aktien für ein passives Einkommensportfolio kaufen möchten. Sie können entweder Aktienfonds, Investmentfonds, Rentenfonds oder Aktien und Anleihen direkt kaufen.

Ich habe mich für den direkten Ansatz entschieden. Ich kaufe einen Korb von Aktien, von denen ich glaube, dass sie ein attraktives passives Einkommen versprechen. Der Kauf einzelner Aktien kann jedoch ein unsicherer Ansatz sein. Deshalb habe ich ein diversifiziertes Aktienportfolio gekauft.

Am einen Ende des Portfolios habe ich einkommensstarke Aktien des FTSE 100 gekauft. Einige Beispiele sind Persimmon und British American Tobacco. Diese Aktien könnten nach Schätzungen von Analysten im kommenden Jahr bis zu 8 % Rendite abwerfen.

Ich schaue mir auch BHP und Rio Tinto an. Sie sind eher eine kurzfristige Investition. Beide Unternehmen profitieren derzeit von rekordverdächtigen Rohstoffpreisen. Diese haben ihnen geholfen, große Mengen an Bargeld zu generieren, und sie geben einen großen Teil dieser überschüssigen Gewinne an die Aktionäre zurück. Rio hat vor kurzem seine bisher höchste Dividende angekündigt.

Diese Renditen sind zwar attraktiv, aber ich bin mir bewusst, dass die Rohstoffpreise genauso schnell fallen wie sie steigen können. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Rekordausschüttungen ewig anhalten werden. Dennoch möchte ich in der Zwischenzeit das Beste aus der guten Lage dieser Unternehmen machen.

Die Mitte des Weges

Neben den oben erwähnten hochrentablen Aktien habe ich auch Unternehmen mit niedrigeren Renditen gekauft. Das ist zwar nicht immer der Fall, aber oft ist es so, dass Unternehmen mit niedrigeren Renditen auch niedrigere Auszahlungsquoten haben. Daher gibt es mehr Spielraum, um die Dividende langfristig zu erhöhen. Meiner Meinung nach ist dies ein guter Kompromiss für ein passives Einkommensportfolio.

Einige Beispiele für diese Unternehmen, die ich gekauft habe, sind Diageo, Unilever und Reckitt. Alle diese Unternehmen erzielen eine Rendite von 2 % bis etwa 3,5 %.

Ich denke, dass Immobilienfonds (REITs) ebenfalls einen Platz in meinem Portfolio haben. Zwar haben die Werte von Gewerbeimmobilien in letzter Zeit einen Rückschlag erlitten, aber die Unternehmen stellen ihre Dividenden wieder her.

Die bekanntesten REITs, die ich gekauft habe, sind Landsec und British Land. Diese Aktien werden voraussichtlich 3,7 % bzw. 2,8 % abwerfen.

Ich strebe für mein Portfolio eine Rendite von 4 % an. Nach meinen Berechnungen bedeutet dies, dass ich 300.000 GBP anlegen muss, um ein Einkommen von 12.000 GBP pro Jahr oder 1.000 GBP pro Monat zu erzielen. Wenn ich genügend Zeit habe und den oben beschriebenen Ansatz anwende, könnte ich dieses Ziel erreichen.

Der Artikel Dividendenaktien: Wie ich investieren würde, um 1.000 GBP pro Monat an passivem Einkommen zu verdienen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 21.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat British American Tobacco, British Land Co, Diageo, Landsec, und Unilever empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel genannten Unternehmen sind die des Verfassers und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer breiten Palette von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.