Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.812,63
    -241,37 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    34.230,34
    +97,31 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    47.228,98
    +1.740,59 (+3,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.452,85
    +47,55 (+3,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.582,42
    -51,08 (-0,37%)
     
  • S&P 500

    4.167,59
    +2,93 (+0,07%)
     

Nach der Dividende: Kann die Aktie der Münchener Rück noch weiter steigen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Wie Foolishe Investoren mit Sicherheit wissen, steht die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) kurz vor der Hauptversammlung. Am 28. April und somit in wenigen Tagen findet das auch für die Dividende wichtige Event statt. Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung dürfte schließlich erneut eine Dividende von 9,80 Euro je Aktie beschlossen werden.

Foolishe unternehmensorientierte Investoren sollten dabei natürlich über die Dividende hinausblicken. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 256,40 Euro winken zwar immerhin ca. 3,7 % Dividendenrendite, allerdings handelt es sich hierbei bloß um einen Teil der Investitionsthese. Im Raum steht daher die Frage: Kann die Aktie der Münchener Rück nach der diesjährigen Dividende weiter steigen? Eine überaus interessante Frage.

Münchener Rück: Zuletzt gab es einen Dämpfer …

Mit Blick auf die momentane mediale Ausgangslage hat es jedenfalls einen Dämpfer für den Aktienkurs der Münchener Rück gegeben. Der DAX-Rückversicherer hat relativ solide Zahlen präsentiert. Der Gewinn liegt im ersten Quartal voraussichtlich bei ca. 600 Mio. Euro. Ein positiver Wert, zweifelsohne. Allerdings womöglich nicht im Rahmen der Erwartungen.

Die Aktie korrigierte daraufhin ein wenig und das, obwohl sich eindeutig zeigt: Nach der COVID-19-Pandemie scheint es inzwischen mehr in Richtung Normalität zu gehen. Das operative Zahlenwerk beruhigt sich, Gewinne pro Quartal sind wieder möglich. Alleine das könnte natürlich einen Turnaround begünstigen.

Wobei wir auch festhalten sollten: Die Aktie der Münchener Rück hat zuletzt bereits massiv zugelegt. Bei einem Aktienkurs von über 256 Euro notieren die Anteilsscheine des DAX-Rückversicherers fast dort, wo sie vor dem Corona-Crash gestartet sind. Die Ausgangslage könnte daher eine Verbesserung benötigen, um weitere Kurssteigerungen zu rechtfertigen.

Was könnte das Salz in der Suppe sein?

Das Salz in der Suppe beim Aktienkurs der Münchener Rück müsste daher ebenfalls Wachstum sein. Glücklicherweise hat das Management auch hier mit Prognosen und neuen Einschätzungen glänzen können, die eine Besserung des Zahlenwerks in Aussicht stellen.

Gemäß diesen Prognosen möchte die Münchener Rück in den nächsten Jahren im einstelligen Prozentbereich wachsen. Das wiederum soll das Ergebnis je Aktie betreffen sowie auch die ausgeschüttete Dividende je Aktie. Neben einer moderateren Bewertung könnte es daher auch konsequent höhere Dividendenausschüttungen geben.

Da die Aktie der Münchener Rück gemessen an den 2019er-Zahlen auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 13,5 kommt, könnte das Bewertungsmaß insgesamt preiswert sein. Wenn die Wachstumsprognose eintrifft, sehe ich daher zumindest Raum für die Aktie, um weiter zu klettern. Die Ausgangslage ist jedenfalls alles andere als uninteressant oder teuer.

Der Artikel Nach der Dividende: Kann die Aktie der Münchener Rück noch weiter steigen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021