Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,99
    -569,38 (-1,63%)
     
  • BTC-EUR

    35.614,30
    -1.639,38 (-4,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.033,22
    -23,93 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.546,68
    -423,29 (-2,83%)
     
  • S&P 500

    4.352,63
    -90,48 (-2,04%)
     

In Disney World wird es nicht lange ruhig bleiben

·Lesedauer: 4 Min.
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Wichtige Punkte

  • Mehrere populäre Blogs und Fan-Seiten schreiben, dass die Besucherzahlen in Disney World auf dem niedrigsten Stand des Jahres sind.

  • Die Besucherzahlen und Ticketpreise werden im Oktober steigen, wenn das Resort eine 18-monatige Feier zum 50-jährigen Bestehen von Disney World einleitet.

Sogar in der Flaute konnte Disney World sein Premium-Halloween-Event den ganzen August und September über verkaufen. Es besteht keine Gefahr, die Rückkehr zur Gewinnspanne zu verspielen.

Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Walt Disneys (WKN:855686) typisch geschäftiges Disney World Resort war in letzter Zeit überraschend ruhig, wie viele der führenden Reiseplanungsseiten und Themenpark-Blogs berichten.

Touring Plans – ein abonnementbasierter Spezialist für die Erfassung von Besucherzahlen – hat kürzlich seine Prognosen für alle vier Disney World-Attraktionen bis Ende September nach unten korrigiert. Andere Fandom-Websites wie AllEars.Net, BlogMickey, Inside the Magic und Attractions Magazine haben über die überraschend niedrigen Wartezeiten selbst bei einigen beliebten Fahrgeschäften geschrieben.

Das wird natürlich nicht so bleiben. Schauen wir uns einige der Gründe an, warum die Tage der wenigen Besucher im meistbesuchten Themenpark der Welt gezählt sind.

Es ist wie eine Achterbahn

Wenn du ein Disney-Aktionär bist, musst du nicht in Panik geraten. Dasselbe Unternehmen, das den Markt mit der Rückkehr in die Gewinnzone im letzten Quartal überrascht hat, wird in nächster Zeit keine roten Zahlen schreiben.

Dass die Themenparks derzeit die schwächsten Besucherzahlen des Jahres verzeichnen, wie der Disney Tourist Blog schreibt, ist keine wirkliche Überraschung. Die Schulen in Florida haben vor zwei Wochen wieder begonnen, so dass die Besucherzahlen an Wochentagen natürlich gering sind, da die meisten jungen Familien nicht mehr da sind. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die Delta-Variante die Anzahl der COVID-19-Fälle, Krankenhausaufenthalte, virale Positivitätsraten und Todesfälle in Florida stark beeinflusst hat. Zwischen den offensichtlichen Sicherheitsbedenken und der Rückkehr der Maskenpflicht für Innenräume, die Besuche für einige weniger als ideal macht, ist es kein Schock zu sehen, dass sowohl Einheimische als auch Touristen nicht mehr so begierig darauf sind, das Haus der Maus zu besuchen wie im Sommer.

Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist, dass viele Disney-Fahrgeschäfte und Attraktionen, die die Gäste früher in diesem Jahr auseinandergezogen haben – was die stündliche Kapazität reduzierte – nun wieder auf dem normalen Niveau sind. Kurz gesagt, niedrigere Wartezeiten für Fahrgeschäfte bedeuten nicht, dass die Besucherzahlen im Park auf dem niedrigsten Stand von 2021 sind. Es ist einfach nur effizienter, da Disney nicht mehr so viele leere Sitze zwischen Gruppen von Fahrgästen vorschreibt und Pausen, um die Fahrzeuge zu reinigen.

Schließlich wird Disney World bald 50 Jahre alt. Das meistbesuchte Freizeitpark-Resort der Welt wurde am 1. Oktober 1971 eröffnet und wird im Oktober mit einer 18-monatigen Feier beginnen. Neue Nachtshows, Events im Park und sogar die offizielle Eröffnung eines neuen Fahrgeschäfts werden die Feierlichkeiten im Oktober einläuten. Wenn du in den nächsten Wochen eine Reise nach Disney World geplant hast, warum nicht bis Oktober verschieben?

Finanziell gesehen, macht Disney World keine Durststrecke durch. Der Andrang mag im Moment gering erscheinen, aber der Disney After Hours Boo Bash – eine Veranstaltung zum Thema Halloween, die an ausgewählten Abenden im Magic Kingdom stattfindet – ist ausverkauft, obwohl er kürzer und teurer ist als die umfangreichere Halloween After Hours Party vor zwei Jahren.

Es sind auch nicht nur die Menschenmassen, die im Oktober kommen werden. Disney wird pro Drehkreuz-Klick viel mehr verdienen. Ein Tagesticket für einen der vier Themenparks von Disney World kostet dich heute oder an den meisten Wochentagen im September 109 US-Dollar. Im Oktober wird das billigste Tagesticket 126 US-Dollar kosten und nach dem Labor Day zahlst du 133 US-Dollar für einen Tag.

Disney nimmt nächste Woche auch den Verkauf des Jahrespasses zu höheren Preisen als zuvor wieder auf. Einige der zuvor enthaltenen Features werden nun nur noch als Aufpreis erhältlich sein, darunter auch der Disney Genie+ Plan, der in der Fangemeinde für Aufregung gesorgt hat.

Lass dich also nicht von dem leichten Andrang der letzten Wochen nervös machen. Die Aktie des Reise- und Tourismuskonzerns holt gerade erst einmal Luft, bevor ihr Plan, mehr Geld mit weniger Gästen zu verdienen, ins Rollen kommt.

Der Artikel In Disney World wird es nicht lange ruhig bleiben ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 31.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.