Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    32.959,58
    +322,39 (+0,99%)
     
  • Gold

    1.856,10
    +2,20 (+0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0722
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    26.561,72
    -1.248,68 (-4,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    618,39
    -11,10 (-1,76%)
     
  • Öl (Brent)

    114,62
    +0,53 (+0,46%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.039,03
    +298,38 (+2,54%)
     

Disney: Die Themenparks laufen wieder!

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Wichtige Punkte

  • Traditionelle Meet-and-Greet-Erlebnisse kehrten letzte Woche in Disneys US-Themenparks zurück.

  • Disney World und Disneyland verzeichnen Rekordumsätze und Betriebsgewinne.

  • Trotz der Vorwürfe, dass das „woke“ Disney polarisieren könnte, stehen die Aktien im Wesentlichen dort, wo sie waren, als CEO Bob Chapek vor sechs Wochen zur Gesetzgebung in Florida Stellung bezog.

Eingefleischte Fans von Walt Disneys (WKN:855686-2,34 %) Themenparks in den USA beklagen sich häufig darüber, dass sie nicht mehr so magisch sind wie früher. Das war ein berechtigter Vorwurf, als Disney World während der Pandemie vor zwei Sommern wiedereröffnet wurde und Disneyland neun Monate später folgte.

Die Disney-Parks öffneten mit Maßnahmen zur sozialen Distanzierung, die das klassische Treffen mit den Figuren zu einer klinischen Erfahrung machten, da die maskierten Gäste weit von den kostümierten Ikonen entfernt stehen mussten. Die Warteschlangen an den Fahrgeschäften und sogar einige der Fahrzeuge wurden mit Plastikwänden abgetrennt, um die Übertragung des COVID-19-Virus zu verhindern. Es war kein ideales Erlebnis, aber es war notwendig, damit der größte Freizeitparkbetreiber der Welt seine Drehkreuze in der neuen Normalität öffnen konnte.

Letzte Woche hat sich in Disney World und Disneyland eine Menge geändert. Disney kehrte letzten Montag zu den traditionellen Interaktionen mit den Figuren zurück, und wenn du ein Fan der Attraktionen des Mediengiganten bist, waren deine Social Media Feeds wahrscheinlich voll von Fans mit Tränen in den Augen, die ihre Lieblingsfiguren zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren umarmten. Das endgültige Ende der Maskenpflicht, das auch für den Transport in Disney-Fahrzeugen wie Bussen und der berühmten Einschienenbahn gilt, wurde letzte Woche in Disney World aufgehoben. Disney empfiehlt ungeimpften Gästen weiterhin, sich zu maskieren, um eine mögliche Übertragung des Virus zu verhindern, aber die Vorschrift selbst ist nun aufgehoben. Bei Disney ist fast alles wieder normal.

Der Mausefalle aus dem Weg gehen

Paraden, Shows und Übernachtungsmöglichkeiten haben in den letzten Monaten wieder zugenommen und die Kapazität der Disney-Themenparks erhöht. Es gibt immer noch Druckpunkte. Die Reservierungspflicht in den Themenparks, um die Besucherzahlen im Zaum zu halten und besonders wertvolle Gäste zu bevorzugen, ist ein wunder Punkt für Stammgäste. Dass man für den Zugang zu den Warteschlangen bezahlen muss, ist ein weiterer Kritikpunkt unter Traditionalisten, aber das wird sich nicht ändern. Es ist eine neue Einnahmequelle für das House of Mouse. Die Einführung der Lightning Lanes rechtfertigt auch die Beibehaltung einiger Jahreskarten, denn Gäste, die sich weigern, für einen schnelleren Zugang zu den Attraktionen zu bezahlen, tragen immer noch dazu bei, die Plattform zu finanzieren, indem sie die Warteschlangen füllen, die die Premium-Attraktionen attraktiver machen.

Es geht nicht nur um Feenstaub und mausförmige Eiscreme-Riegel. Ein Besuch in Disney World ist heute viel komplizierter als früher. Du kannst dich zwar von einem großen Teil dieser Lernkurve freikaufen, indem du in einem Disney-eigenen Resort wohnst und so einen längeren Zugang zu den Parks hast oder für Genie+ und Lightning Lane zahlst, um mehr Fahrgeschäfte zu betreten, aber selbst dann ist es immer noch viel schwieriger, eine Gruppe von Familienmitgliedern und Freunden so zu koordinieren, dass sie zur gleichen Zeit im gleichen Park sind oder das gleiche Erlebnis haben.

Man kann nur erahnen, wie stark Disneys Themenparks als Geldbringer sein werden, sobald das Unternehmen einige der verbleibenden Hürden überwunden hat, aber im Moment läuft es ziemlich gut. Im letzten Quartal verzeichnete das Unternehmen Rekordumsätze und Betriebsgewinne in den inländischen Parks und die Parks waren während der mehrwöchigen Spring Break-Ferien regelmäßig ausverkauft.

Einige Kritiker mögen argumentieren, dass Disneys Parteinahme für Floridas „Don’t say gay“-Gesetz im letzten Monat zu Meinungsverschiedenheiten führen wird, aber der Aktienkurs bestätigt das nicht. Die Disney-Aktien schlossen am 8. März bei 131,75 US-Dollar, einen Tag bevor sich CEO Bob Chapek auf der jährlichen Aktionärsversammlung von Disney gegen das Gesetz aussprach. Letzten Dienstag schloss die Aktie bei 131,90 US-Dollar, bevor sie letzten Mittwoch zusammen mit den Aktien der Streaming-Dienste einbrach.

Es ist noch zu früh, um abzuschätzen, wie sich all die Maßnahmen von Disney im letzten Jahr auswirken werden. Da sich aber das Erlebnis selbst verbessert, solltest du nicht gegen den Aufschwung in den Hauptthemenparks des Medienriesen wetten.

Der Artikel Disney: Die Themenparks laufen wieder! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 21.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney und Short Januar 2024 $155 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.