Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 26 Minute
  • Nikkei 225

    39.081,61
    +276,96 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,88 (+0,67%)
     
  • BTC-EUR

    57.029,34
    -1.236,41 (-2,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,99
    -35,73 (-2,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     
  • S&P 500

    5.447,87
    -16,75 (-0,31%)
     

Dieter Bohlen wird im Februar 70: Konzert statt Kur

Dieter Bohlen (69) kann auf eine jahrzehntelange erfolgreiche Karriere zurückblicken, aber wer sagt, dass es nicht noch weitergeht? Der Pop-Titan, der einst als blondere Hälfte von Modern Talking berühmt wurde, hat noch immer Lust auf Musik, und was liegt da näher, als seinen 70. Geburtstag im Februar mit einem Konzert zusammen mit seinen Fans zu feiern.

"Unvergessliche Show" in Berlin angekündigt

Das Concertbüro Zahlmann kündigte am Freitag (25. August) das Konzert am 7. Februar im Theater am Postdamer Platz an: "Er wäre nicht Dieter Bohlen, wenn er diesen denkwürdigen Tag (07.02.2024) nicht gemeinsam im Kreise seiner Fans mit einem Mega-Konzert in Berlin feiern würde", steht in der Pressemitteilung. "Viele fahren mit 70 Jahren zur Kur, anders Dieter Bohlen. Er rockt die Bühne im Theater am Potsdamer Platz." Mit 1754 Sitzplätzen zählt die Location zu den größten Theatern Deutschlands – aber sie zu füllen sollte dem Star schon gelingen.

Dieter Bohlen dankt seinen Fans

WERBUNG

"Wenn Tausende von Menschen dich deine ganze Karriere über so treu begleiten, dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich ihnen die Gelegenheit gebe, gemeinsam mit mir am 07.02.2024 eine unvergessliche Show zu erleben", zitiert die Pressemitteilung den Star. Dass er noch lange nicht ans Aufhören denkt, klang auch in einem Interview durch, das er 2021 der Bild-Zeitung gab: "Ich stehe bestimmt nicht aus Geldsorgen auf der Bühne. Es macht mir halt Spaß. Und meine Fans sind die besten der Welt. Sie haben ein Recht darauf, mich mal zu sehen", sagte Dieter Bohlen damals, und sein Wort gilt sicher auch noch heute.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images