Deutsche Märkte geschlossen

Dieses Fahrradschloss funktioniert mit Fingerabdruck

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Schlüssel im Schloss abgebrochen? Code vergessen? Das Fahrradschloss von BILLCONCH will diese Probleme aus der Welt schaffen: Es funktioniert mit Fingerabdruck.

Dieses Fahrradschloss öffnet per Fingerabdruck. (Bild: amazon.de)
Dieses Fahrradschloss öffnet per Fingerabdruck. (Bild: amazon.de)

Fahrräder könnten die Zukunft des Verkehrs sein. Das bedeutet auch, dass viele sich dazu entscheiden, mehr Geld in ihren fahrbaren Untersatz zu investieren. Das Fahrrad, oder natürlich auch eBike, will dann natürlich entsprechend gesichert werden.

Fahrradschlösser im klassischen Sinn sind allerdings nicht immer perfekt. Wenn wir schon alle viel öfter Fahrrad fahren, wäre es also auch Zeit für eine Überholung der inzwischen doch recht altbackenen Sicherungen.

Schlüssel und Schloss sind sowieso anfällig. Die Schlüssel brechen gerne mal ab und können natürlich auch verloren gehen. Codes sind oft ein Ärgernis, wenn man sie vergisst, aus Versehen verstellt oder sich die Ziffern nicht mehr so großartig drehen lassen.

Lesen Sie auch: So machen sich Radler und Fußgänger sichtbarer

Sicherheit per App und Fingerabdruck

Also was wählt der Fahrradfahrer von heute? Natürlich: Den Fingerabdruck. Was bei unseren heißgeliebten Smartphones schon voll angekommen ist, soll jetzt auch das Fahrrad sichern. Praktisch, denn den Fingerabdruck verlegen wir nicht und können ihn auch nicht vergessen.

Somit könnte BILLCONCH ganz am Puls der Zeit sein, wenn die Marke ein Fahrradschloss mit Fingerabdrucksensor anbietet. Bis zu 40 davon können im Schloss abgelegt werden, mehrere Finger der eigenen Hand, der Familie oder von Freunden können also eingespeichert werden.

Natürlich gibt es zum Schloss auch eine passende App. Damit können Fingerabdrücke verwaltet, der Batteriestatus des Schlosses gecheckt oder der Sound des Schlosses (klar, wir sind ja jetzt modern unterwegs) geändert werden.

Lesen Sie auch: Was ist wichtig beim ersten eBike?

Für den Notfall gibt es einen Schlüssel

Im Notfall kann die App das Schloss auch öffnen. Das ist nur nötig, denn der Sicherung hält einer Kraft von bis zu zehn Tonnen stand. Knacken per Zange - hier auf jeden Fall nicht. Die Qualität stimmt allgemein, denn das Schloss ist IPx6 wassergesichert, könnte also sogar kurze Zeit unter Wasser gehalten werden ohne kaputt zu gehen.

Aufgeladen wird das Schloss per USB-Schnittstelle. Wer mal vergessen hat, den Stand der Batterie manuell zu prüfen, wird rechtzeitig vor der Entleerung gewarnt. Geht die Batterie doch mal aus, gibt es immer noch einen Schlüssel.

VIDEO: Diesen Einfluss hatte das Coronavirus auf die Fahrrad-Branche