Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.631,84
    +100,09 (+0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,77
    +20,26 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,20 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.747,00
    -4,70 (-0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,1701
    -0,0016 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    37.555,11
    +400,70 (+1,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.094,83
    -8,23 (-0,75%)
     
  • Öl (Brent)

    74,93
    +0,95 (+1,28%)
     
  • MDAX

    35.517,92
    +235,38 (+0,67%)
     
  • TecDAX

    3.879,41
    -22,14 (-0,57%)
     
  • SDAX

    16.914,17
    +77,71 (+0,46%)
     
  • Nikkei 225

    30.240,06
    -8,75 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.066,47
    +14,99 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    6.672,75
    +34,29 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,50 (-0,03%)
     

Bei diesen 2 innovativen Health-Aktien könnte sich bald viel ändern

·Lesedauer: 4 Min.

Wichtige Punkte vorab:

  • Neue Gesetze können das Leben für Unternehmen sehr viel schwieriger machen – oder auch sehr viel einfacher.

  • Die Reform der Arzneimittelpreise könnte GoodRx direkt bedrohen.

  • Eine Ausweitung der Medicare-Förderung wäre für Clover Health hervorragend.

Da der private Sektor für die Verteilung und Verwaltung medizinischer Ressourcen zuständig ist, stehen die Unternehmen des Gesundheitswesens in den USA unter großer politischer Beobachtung. Für Anleger lässt sich an den meisten Tagen Geld verdienen, indem sie Aktien von Unternehmen kaufen, die niedrig sind und gleichzeitig Ineffizienzen auf den Pflegemärkten verringern. Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Staat eingreift, wenn diese Märkte im Verhältnis zu den Bedürfnissen der Verbraucher zu lange ineffizient bleiben.

Die beiden Unternehmen, die ich gleich vorstellen werde, haben sich einen Namen gemacht, indem sie innovative neue Lösungen für das US-Gesundheitssystem entwickelt haben. Sie helfen damit den Menschen direkt. Trotz ihrer Verdienste sind beide von der Aussicht auf neue Vorschriften bedroht, die ihre Märkte quasi über Nacht komplett umkrempeln könnten. Auf der anderen Seite besteht eine glaubwürdige Chance, dass solche Vorschriften ihre Geschäfte beflügeln könnten. Schauen wir uns die Situation mal genauer an.

Kann GoodRx die Reformen überstehen?

GoodRx Holdings (WKN: A2QBX9) hilft Patienten dabei, ihre Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente zu senken, indem es Preise vergleicht und in ihrem Namen mit anderen Akteuren verhandelt und dabei eine kleine Gebühr von den Apothekenverwaltern kassiert. Auf diese Weise hilft das Unternehmen den Verbrauchern, die finanziellen Auswirkungen hoher und steigender Arzneimittelpreise aufzufangen. Natürlich sind auch einige Gesetzgeber daran interessiert, das gleiche Ziel zu erreichen.

In den letzten Jahren gab es mehrere Versuche, die steigenden Arzneimittelpreise einzudämmen. Doch keine dieser Reformen war von Erfolg gekrönt. Und derzeit gibt es im Kongress mehr als einen Gesetzentwurf, der genau dies zum Ziel hat. Ein Gesetzentwurf im US-Senat, S.909, würde eine jährliche Überprüfung von Markenmedikamenten vorschreiben, um deren Preis in den USA im Vergleich zu anderen Industrieländern zu bewerten. Wird der Preis eines Medikaments für überhöht befunden, würde der Hersteller sein Exklusivitätsrecht verlieren. Die Regulierungsbehörden würden dann die Prüfung der entsprechenden Generika und Biosimilars beschleunigen.

Sollte der Gesetzentwurf verabschiedet werden, könnte er GoodRx Probleme bereiten. Schließlich wollen Menschen immer ihre Ausgaben senken. Und das Unternehmen könnte dann Schwierigkeiten haben, weiterhin neue Patienten zu gewinnen und die Einnahmen zu steigern.

Die andere Seite der Medaille ist, dass sich die Gesetzgebung nicht auf die Kosten bezieht, die der Kunde in der Apotheke bezahlt, sondern auf den Preis, den die Hersteller festlegen. Das ist ein wichtiger Aspekt, denn es bedeutet, dass GoodRx den Menschen immer noch helfen kann, die niedrigsten Preise unter den Apotheken zu finden.

Und GoodRx verdient immer noch Geld, wenn Kunden Generika kaufen. Wenn also die Gesetzgebung dazu führt, dass bestimmte bisher unerschwingliche Medikamente ihre Exklusivität verlieren und durch neu auf den Markt gebrachte Generika ersetzt werden, könnte GoodRx sogar mehr Geld verdienen als bisher.

Änderungen bei Medicare könnten ein Segen für Clover Health sein

Clover Health (WKN: A2QJXX) ist ein weiterer Hersteller, der günstigere Medicare-Advantage-Pläne als seine Konkurrenten anbietet.

Es gibt ein paar gesetzgeberische Fragen, die für Clover-Anleger von großer Bedeutung sein könnten. Die erste ist in dem Haushaltsentwurf enthalten, der derzeit im Kongress behandelt wird. Der Vorschlag sieht eine Ausweitung der Medicare-Versorgung auf Seh-, Hör- und Zahnbehandlungen vor. Derzeit sind viele Senioren nur über ihren privat verwalteten Medicare-Advantage-Plan, wie ihn Clover anbietet, für diese Bereiche versichert.

Wenn das Gesetz verabschiedet wird, entfällt ein großer Anreiz für die Verbraucher, sich für die Advantage-Pläne des Unternehmens anzumelden. Immerhin werden einige der zusätzlichen Leistungen viel billiger oder sogar kostenlos. Und das Unternehmen könnte am Ende mehr Geld ausgeben, um seine Einnahmen aus direkten Verträgen mit Medicare zu erzielen, wenn es gezwungen ist, mehr Leistungen abzudecken. Das könnte eine existenzielle Krise für Clover Health bedeuten, wenn nicht eine andere Bestimmung in dem Vorschlag enthalten wäre.

Bis zur Unterzeichnung des Gesetzes können sich noch viele Dinge ändern, aber im Moment sieht es so aus, als ob der Haushalt auch eine Senkung des Anspruchsalters für Medicare-Leistungen auf 60 Jahre vorsehen könnte. Dies würde sich sehr positiv auf die Umsätze von Clover auswirken, da sich dadurch der gesamte adressierbare Markt erheblich vergrößern würde. Außerdem haben jüngere Menschen in der Regel weniger Gesundheitsprobleme. Sie wären also billiger zu versichern, was zu höheren Gewinnspannen führen würde.

Hinzu kommen die möglichen Auswirkungen der Arzneimittelpreisgesetzgebung. Wenn die hohen Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente ein wesentlicher Faktor sind, der Senioren dazu veranlasst, Medicare Advantage für Medikamente in Anspruch zu nehmen, die von den öffentlichen Medicare-Tarifen nicht abgedeckt werden, könnte das Unternehmen eine geringere Nachfrage nach seinen Dienstleistungen verzeichnen. Die niedrigeren Arzneimittelkosten könnten sich jedoch insgesamt zu seinen Gunsten auswirken, da Clover nicht so viel für die Deckung seiner bestehenden Kunden zahlen müsste.

Auch wenn Clover angesichts der bevorstehenden Gesetzgebung mit einigen Unwägbarkeiten konfrontiert ist, gibt es dennoch viele Gründe, die Zukunft des Unternehmens optimistisch zu bewerten.

Der Artikel Bei diesen 2 innovativen Health-Aktien könnte sich bald viel ändern ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley empfiehlt Aktien von GoodRx Holdings, Inc. Alex Carchidi besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 9.8.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.