Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 13 Minuten

Mit diesem ETF auf Moderna und den Biotechnologie-Sektor setzen

Florian Hainzl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Ich habe Anfang Januar ein interessantes Analyseverfahren von Morningstar vorgestellt, in welches man mit einem ETF investieren kann. Der VanEck Vectors Morningstar Global Wide Moat ETF (WKN: AMP6EP) enthält nur Firmen in der Manier von Warren Buffett. Die signifikanten Wettbewerbsvorteile und daraus entstehenden Burggräben sollen laut Morningstar für die nächsten 20 Jahre halten und zu Überrenditen führen.

Die Analysten überprüfen den Index einmal im Quartal und passen ihn an. Dabei kann auch ein fehlendes Momentum in den letzten zwölf Monaten dazu führen, dass ein Wert nicht wieder in den ETF gekauft wird. Besonders auffällig ist, dass es mit Amgen (WKN: 867900), Gilead Sciences (WKN: 885823) und Biogen (WKN: 789617) bei der letzten Anpassung gleich drei Schwergewichte aus der Biotechnologie-Branche erwischt hat. Das heißt, dass die Werte eher schwach gelaufen sind, während die breiten Indizes von Hoch zu Hoch gehüpft sind.

Wie könnte man von dieser Schwäche profitieren?

Eine interessante Investitionsmöglichkeit könnte sich durch den iShares Nasdaq US Biotechnology UCITS ETF (WKN: A2DWAW) ergeben. Der ETF enthält 281 Positionen. Zusammen kommen die drei Werte aus dem Morningstar-Index auf ein Gewicht von 18 %. Auf Jahressicht konnte der ETF in 2020 um 26 % zulegen. Profitieren konnte der Biotechnologie-ETF dabei von der Entwicklung der Impfstoffhersteller um Moderna (WKN: A2N9D9). Allein das Papier von Moderna konnte sich in den letzten zwölf Monaten mehr als verfünffachen.

Der ETF bietet in meinen Augen eine starke Kombination. Den Kern bilden Aktien mit viel Substanz, die sich auch in einem Börsencrash gut schlagen sollten. Daneben gibt es viele schnell wachsende Satelliten, welche vor allem durch ihre Innovationskraft und schnelles Wachstum glänzen. Die Analysten von Global Market Insights erwarten ein jährliches Marktwachstum von 8,3 % bis 2025 für den Sektor. Bei der Suche nach Impfstoffen gegen Corona wurden und werden uns die Vorteile der Biotechnologie gegenüber den traditionellen Impfstoffherstellern deutlich vor Augen geführt.

Biotechnologie ein Fall für den Sparplan

Für mich ist der Biotechnologie-ETF von iShares ein Fall für den Sparplan. Die Menschheit ist auf die Produkte der Branche angewiesen, egal was in der Welt in den nächsten Monaten und Jahren passiert. Die Nasdaq hat sich dabei als der Börsenplatz für die Börsengänge von jungen Biotechnologieunternehmen etabliert. Zwar dominieren heute noch die USA mit einem Gewicht von 90 %. Das könnte in den nächsten Jahren allerdings abnehmen.

Durch den ETF entledige ich mich zusätzlich eines Problems, das ich bei der Industrie habe. Ich bin kein Mediziner und kann daher die Erfolgsaussichten von neuen Produkten in der Pipeline nur stark beschränkt einschätzen. Durch den ETF profitiere ich, wenn die Branche Fortschritte macht und es ihr gut geht.

The post Mit diesem ETF auf Moderna und den Biotechnologie-Sektor setzen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian Hainzl besitzt Anteile am VanEck Vectors Morningstar Global Wide Moat ETF und iShares Nasdaq US Biotechnology UCITS ETF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021