Deutsche Märkte geschlossen

Diese vier Führungsstile gibt es im Geschäftsleben – und dieser wird 2023 gefragt sein

Welcher Führungsstil entspricht eurem? Gehört ihr zu den Fokussierten, den Künstlern, Erbauern oder Strategen? (Symbolbild) - Copyright: Tom Werner via GettyImages
Welcher Führungsstil entspricht eurem? Gehört ihr zu den Fokussierten, den Künstlern, Erbauern oder Strategen? (Symbolbild) - Copyright: Tom Werner via GettyImages

Die richtige Führungskraft zu haben, ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Aber herauszufinden, wer das ist, hängt davon ab, wie es um die Firma zum jeweiligen Zeitpunkt steht. Robert Jordan und Olivia Wagner haben als Mitbegründer des Unternehmens InterimExecs Jahre damit verbracht, Führungskräfte zu finden, die Unternehmen in kritischen Phasen leiten. In dem Buch "Right Leader, Right Time: Discover Your Leadership Style for a Winning Career and Company" identifizieren sie vier Arten von Führungskräften: die Fokussierten, die Künstler, die Erbauer und die Strategen.

Um es klar zu sagen: Jede Führungskraft muss in der Lage sein, während ihrer Amtszeit verschiedene Hüte aufzusetzen. „Jede effektive Führungskraft ist eine Kombination dieser vier Stile“, sagt Jordan. Hier sind die vier Arten von Führungsstilen, die Jordan und Wagner identifiziert haben:

Die Fokussierten

Wenn es turbulent zugeht, ist es an der Zeit, eine Führungskraft zu holen, die fokussiert ist. "Diese Führungskraft hat die Fähigkeit, sich in eine solche Situation zu begeben und das Chaos zu durchbrechen, um die Organisation wieder auf Kurs zu bringen", so Jordan.

Sobald die Fokussierten dies tun, wechseln sie oft zu einem anderen Unternehmen in der Krise. "Sie sind für wiederholte Turnaround-Situationen gerüstet", so Jordan. „Alle Führungskräfte müssen großartig darin sein, eine Krise gelegentlich oder einmal zu beheben.“ Jordan geht davon aus, dass 2023 das Jahr für diese Art von Führungskraft sein wird, da Unternehmen mit Herausforderungen wie Inflation, anhaltenden Lieferkettenproblemen und Rezessionsängsten konfrontiert sind.

Die Künstler

Künstlerische Führungspersönlichkeiten sind von der Kreativität getrieben, wenn ein Unternehmen Gefahr läuft, zu stagnieren. „Der Künstler kann etwas von Grund auf neu erfinden, oder in vielen Fällen suchen sie mit einer neuen Perspektive, um neu zu erfinden, wie etwas gemacht wurde“, sagt Wagner. "Jede Organisation, ob groß oder klein, die nach Innovation sucht, muss sicherstellen, dass sie den Künstler dazu ermutigt, sich zu engagieren."

Die Erbauer

Die Erbauer sind gut gerüstet, um kleinere Unternehmen zu führen, die auf dem Markt dominieren wollen. "Jedes Unternehmen erreicht irgendwann auf seiner Reise eine Art Wachstumsgrenze – und genau da glänzt der Erbauer", sagt Wagner. "Sie greifen ein und schaffen Grundlagen, Prozesse und Strukturen, um neue Märkte zu erschließen und sich wirklich auf die Menschen, den Prozess und das Produkt zu konzentrieren."

Die Strategen

Im Gegensatz zu den anderen Arten von Führungskräften, die oft von einem Unternehmen zum anderen wechseln, ist der Stratege im Allgemeinen loyaler gegenüber einer Firma. Sie sind die Dirigenten, Quarterbacks oder Piloten eines Unternehmens. „Bei so vielen Teams, Abteilungen und Projekten kann der Stratege wirklich das gesamte Spielfeld überblicken und Menschen zusammenbringen sowie das Team ausrichten“, sagt Wagner.

Dieser Artikel wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.