Deutsche Märkte öffnen in 8 Minuten
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    32.367,70
    -1.772,82 (-5,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    932,44
    -28,46 (-2,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     
  • S&P 500

    4.387,16
    -8,10 (-0,18%)
     

Diese Investitionen sind weniger riskant als Krypto und könnten einen zum Millionär machen

·Lesedauer: 3 Min.
Kryptowährung Bitcoin

Viele Investoren werden heutzutage von Kryptowährungen angezogen, weil die Medien immer wieder Beiträge über Leute bringen, die damit reich werden. Aber während man mit Kryptowährungen Geld verdienen kann, ist es auch eine sehr riskante Angelegenheit.

Nicht nur, dass regulatorische Probleme den Wert von Kryptowährungen im Laufe der Zeit beeinflussen könnten, sondern wenn die Nachfrage nach Kryptowährungen nachlässt, könnte es leicht zu einem massiven Einbruch kommen. Und das zusätzlich zu der allgemeinen Volatilität, die der Krypto-Markt naturgemäß erfährt.

Auch wenn du einen Teil deines Vermögens in Kryptowährungen investieren möchtest, solltest du dich nicht darauf verlassen, dass du damit langfristig Wohlstand aufbauen kannst. Du solltest dir hingegen diese Optionen ansehen, die deutlich weniger riskant sind.

1. Dividendentitel

Wie der Name schon sagt, werden bei Dividendenaktien die Gewinne der Unternehmen mit den Anlegern geteilt, in der Regel auf vierteljährlicher Basis. Du kannst nicht nur durch diese Dividendenzahlungen Geld verdienen, sondern auch, wenn deine Aktien im Laufe der Zeit an Wert gewinnen. Außerdem gibt es immer die Möglichkeit, deine Dividenden zu kassieren und das Geld auszugeben, aber das Reinvestieren deiner Dividenden kann dir wirklich helfen, deinen Wohlstand zu vergrößern.

2. Bruchteile von Aktien

Einzelne Aktien zu kaufen ist ein guter Weg, um ein vielfältiges Portfolio zusammenzustellen, das über die Jahre an Wert gewinnt. Aber einige einzelne Aktien können für dein Budget ein bisschen zu teuer sein. Wenn das der Fall ist, lohnt es sich, einen Blick auf Teilaktien zu werfen.

Teilaktien ermöglichen es dir, einen Teil einer Aktie zu kaufen, wenn du dir eine ganze Aktie nicht leisten kannst, oder wenn du nicht zu viele Investitionen in eine einzelne Aktie stecken möchtest. Teilaktien sind eine großartige Lösung für den Aufbau eines vielfältigen Portfolios. Denn wenn du nicht viel für einzelne Unternehmen ausgibst, kannst du Teile von mehr Unternehmen besitzen.

3. S&P 500-Indexfonds

Indexfonds sind passiv verwaltete Fonds, die darauf abzielen, die Performance eines bestehenden Marktindexes abzubilden. Und während es verschiedene Indexfonds gibt, auf die du dich konzentrieren kannst, sind S&P 500 Fonds eine gute Wette.

Der S&P 500 selbst besteht aus den 500 größten öffentlich gehandelten Aktien, und durch den Kauf von Indexfondsanteilen erhältst du eine sofortige Diversifizierung, ohne viel Recherche betreiben zu müssen. Darüber hinaus hat der S&P 500 selbst eine starke Geschichte, in der er nicht nur solide Renditen lieferte, sondern sich auch von Marktabschwüngen erholte.

Während es keinen Grund gibt, Kryptowährungen komplett zu meiden, wenn sie in dein Risikoprofil passen, solltest du auch wissen, dass es digitale Münzen noch nicht so lange gibt und es schwer vorherzusagen ist, wie viel Durchhaltevermögen sie wirklich als Investition haben. Auf der anderen Seite gibt es Aktien schon seit langer Zeit und sie haben in der Vergangenheit Investoren belohnt, die sie gekauft und über viele Jahre hinweg gehalten haben.

Wenn es dein Ziel ist, sehr wohlhabend zu werden, solltest du dich nicht darauf verlassen, dass Kryptowährungen dich dorthin bringen. Auch wenn Aktien alles andere als risikofrei sind, sind sie eine sicherere Perspektive als dein Geld in digitale Token zu stecken und auf solide langfristige Ergebnisse zu hoffen.

Der Artikel Diese Investitionen sind weniger riskant als Krypto und könnten einen zum Millionär machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 04.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.