Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.126,91
    +2.051,82 (+6,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Diese Fehler habe ich gemacht: Mach sie nicht auch noch!

·Lesedauer: 2 Min.
Geldbeutel

Fehler machen beim Investieren gehört dazu. Wichtig ist, dass man seine Lektionen daraus lernt, sie nicht existenzieller Natur sind und, zu guter Letzt, dass sie nicht systematisch mit deinem Ansatz zusammenhängen. Falls doch: Ändere vor allem das.

Im Folgenden wollen wir einen Blick auf drei Fehler riskieren, die ich bereits gemacht habe. Ohne Zweifel: Du solltest sie nicht auch begehen.

Ein großer Fehler: Diversifikation um jeden Preis

Ein erster Fehler, der mir am Anfang passiert ist, ist der der Diversifikation um jeden Preis. In den frühen Tagen als Einkommensinvestor erschienen mir die Möglichkeiten, ein passives Einkommen aufzubauen, unbegrenzt. An jedem Tag habe ich mich in eine neue Dividendenaktie verliebt.

Der Fehler dabei ist gewesen, sich nicht auf die Breite zu konzentrieren. Nein, sondern auf die Qualität einer Aktie. Sowie darauf, im Rahmen seines Circle of Competence langfristig orientiert gute Entscheidungen zu treffen. Hätte ich mich darauf konzentriert, hätte ich einige Investitionen nicht getätigt.

Wichtig ist außerdem: nicht nur oberflächlich eine Aktie zu analysieren und sich beispielsweise in die Dividende zu verlieben. Nein, sondern besonders tiefgründig die Chancen und Risiken zu bewerten. Das macht im Endeffekt einen bedeutenden Unterschied.

Fehler: ETF mit Dividendenschwerpunkt

Eines vorweg: Ein ETF mit einem Dividendenschwerpunkt muss nichts Verwerfliches sein. Ganz im Gegenteil: Es gibt ein paar spannende Passivfonds, die attraktive Dividenden bieten können. Und nebenbei eine interessante Gesamtrendite.

Der Fehler, den ich jedoch gemacht habe, ist, die Quantität der Dividende zu hoch zu bewerten. Das heißt, dass ich mich mit Produkten mit Namen wie High-Yield oder Selected Dividend „sehr intensiv“ beschäftigt habe. Leider womöglich nicht zu intensiv.

Zum Glück habe ich nicht viel in solche Produkte investiert. Trotzdem lahmt die Gesamtrendite dieser Produkte noch immer. Teilweise wurde die Dividende der jeweiligen ETFs gekürzt. Der Blick aufs Detail und in das Chance-Risiko-Verhältnis der Dividenden hätte mich womöglich weitergebracht. Oder eben dazu, nicht zu investieren.

Ich habe meinen ersten Aktienkauf überstürzt

Zu guter Letzt ist ein weiterer Fehler gewesen, dass ich meinen ersten Aktienkauf überstürzt angegangen bin. Natürlich sollten Foolishe Investoren auch bedenken, dass Zeit ein kostbares Gut ist. Bevor man jedoch zu schnell eine Aktie kauft, ist eine angemessene Vorbereitungszeit durchaus ratsam.

Ein weiterer Fehler ist zudem gewesen: Ich habe die Aktie, in die ich zuerst investiert habe, kurzerhand ausgetauscht, ohne die Investitionsthese neu zu bewerten oder andere Aspekte in den Fokus zu rücken. Das hat mich ebenfalls Rendite gekostet. Etwas, das du vielleicht besser nicht nachahmen solltest.

Der Artikel Diese Fehler habe ich gemacht: Mach sie nicht auch noch! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.