Deutsche Märkte geschlossen

Diese CEOs sind klar überbezahlt

Dass es ein extremes Einkommensgefälle zwischen regulären Arbeitskräften und Geschäftsführern gibt, ist weder neu noch eine besonders große Überraschung. Seit einigen Jahren bringt die Non-Profit-Organisation “As You Sow” nun aber schon eine Liste heraus, auf der die ihrer Meinung nach überbezahltesten CEOs gekrönt werden. Überbezahlt gilt dabei der, bei dem der Unterschied zwischen CEO-Jahreseinkommen und normalem Angestellteneinkommen am höchsten ist. So sehen die Top 10 für das Jahr 2019 aus:
(Alle Fotos: Getty)

E. Hunter Harrison

10. E. Hunter Harrison, CSX Corp. (151 Millionen)

Um es noch einmal festzuhalten: Es geht nicht darum, welcher CEO am meisten verdient, sondern bei dem der größte Unterschied zu den Angestellten herrscht, wenn es um das Gehalt geht. Hunter Harrison von CSX Corp. landet laut “As You Sow” auf dem zehnten Platz, auch wenn das Verhältnis von CEO-Gehalt und Angestelltengehalt bei 1531:1 liegt. Auch wenn Harrison inzwischen verstorben ist, gehört er laut “As You Sow” in dieses Ranking.

9. Margaret H. Georgiadis, Mattel (31 Millionen) 

Auf dem Papier existiert im Hause Mattel der größte Unterschied zwischen Angestellten und CEOs. Während die Führungsetage rund 31 Millionen Dollar im Jahr verdient, liegt das Durchschnittsgehalt der Angestellten bei gerade einmal 6.271 Dollar – im Jahr! Das Verhältnis liegt also bei 4987:1. Doch warum liegt Georgiadis nur auf Rang neun und nicht auf dem ersten Platz? “As You Sow” führt in die Analyse einen weiteren Untersuchungspunkt ein: Wurde das Gehalt vom CEO von Shareholdern abgesegnet? Im Falle von Mattel waren nur 46 Prozent der Shareholder einverstanden, sodass Mattel auf Rang neun landet. Wäre die Zustimmung höher gewesen, wäre sicherlich eine höhere Platzierung die Folge gewesen.

8. Brian Duperreault, American International Group (43 Millionen)

Bei Brian Duperreault, CEO der American International Group, und seinen Angestellten liegt das Zahlungsverhältnis bei 671:1. In den hier vorliegenden Top 10 ist das sogar noch ein recht niedriger Wert. 62 Prozent der Shareholder nickten dieses Gehalt ab, sodass Duperreault auf Rang acht landet.

7. W. Nicholas Howley, TransDigm Group (61 Millionen)

W. Nicholas Howley ist CEO der TransDigm Group und verdient im Jahr rund 61 Millionen Dollar. Seine Angestellten verdienen im Schnitt nur 46.000 Dollar im gleichen Zeitraum, sodass das Verhältnis hier bei etwa 1306:1 liegt. Hinzu kommt, dass 62 Prozent der Shareholder dieses Gehalt für angemessen halten – so gibt es den siebten Platz.

Robert Iger

6. Robert Iger, Walt Disney (36 Millionen)

Walt Disney ist wohl einer der bekanntesten Konzerne der Top 10. Robert Iger ist bereits seit 2005 an der Spitze des Multimillionen-Unternehmens und verdient dort gut 36 Millionen Dollar pro Jahr. Das Angestelltengehalt liegt durchschnittlich bei 46.000 Dollar – macht ein Verhältnis von 787:1. Nur 46 Prozent der Shareholder finden übrigens, dass das Gehalt des CEOs gerechtfertigt ist.

Stephen Wynn

5. Stephen Wynn, Wynn Resorts (34 Millionen)

Die Top 5 werden von Stephen Wynn und den Wynn Resorts eröffnet. Der CEO des Konzerns verdient etwas weniger als sein Kollege von Disney: 34 Millionen Dollar. Dafür sieht das Verhältnis von Angestellten zu CEO etwas besser aus: 777:1. Das Unternehmen hat jedoch ein ganz anderes Problem: Gerade einmal 20 Prozent der Shareholder finden das Gehalt ihres CEOs gerechtfertigt.

4. Dirk Van de Put, Mondelez International (42 Millionen) 

Mondelez International mit CEO Dirk Van de Put sichert sich den unrühmlichen vierten Platz. Der Boss des Lebensmittelkonzerns verdient im Jahr rund 42 Millionen Dollar, während seine Angestellten im Schnitt gut 42.000 Dollar verdienen – ein Verhältnis von 990:1. Nur 45 Prozent aus Shareholderkreisen segnete dieses Gehalt ab.

3. Hock Tan, Broadcom (103 Millionen)

Broadcom gehört laut “Forbes” zu den 200 weltweit größten Unternehmen. Kein Wunder also, dass CEO Hock Tan mit 103 Millionen Dollar im Jahr äußerst fürstlich bezahlt wird. Wie viel seine Angestellten im Schnitt verdienen, gibt das Unternehmen nicht preis. Was “As You Sow” aber herausgefunden hat: 62 Prozent der Shareholder segneten das Gehalt ab.

Safra Catz und Mark Hurd

2. Mark V. Hurd und Safra Catz, Oracle (81 Millionen)

Platz zwei geht an eine Doppelspitze: Mark Hurd und Safra Catz sind die gemeinsamen CEOs von Oracle und Dauergast in diesem Ranking. Seit 2015 ist das Unternehmen jedes Jahr im Ranking vertreten, was vielleicht dazu geführt hat, dass nur 49 Prozent der Shareholder mit dem Gehalt einverstanden sind. Das Verhältnis zwischen CEO- und Angestelltenbezahlung liegt bei 907:1.

1. Ronald F. Clarke, Fleetcor Technologies (52 Millionen)

Ronald F. Clarke steht unter Druck. Gerade einmal 14 Prozent der Shareholder finden die Höhe seines Gehalts angemessen. Damit hat der CEO von Fleetcor Technologie die niedrigste Zustimmungsrate in den gesamten Top 100. Das Bezahlungsverhältnis zwischen ihm und seinen Angestellten liegt bei absurden 1517:1.