Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    40.620,21
    -477,07 (-1,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Diese Cannabis-Aktie (und ihre Dividende) könnte dein Investment verdoppeln

Sushree Mohanty
·Lesedauer: 5 Min.

Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH), ein Real Estate Investment Trust (REIT), bietet eine unkonventionelle Möglichkeit, in die Marihuana-Branche zu investieren. Diese Aktie ist besonders für Investoren interessant, die am Marihuana-Boom teilhaben wollen, aber aufgrund rechtlicher Unsicherheiten zögern könnten.

Innovative Industrial ist allerdings nur indirekt mit dem Marihuana-Sektor verbunden, darin liegt der Vorteil. Die Aktie ist vor der Volatilität des Sektors einigermaßen geschützt, und trotz rechtlicher Fragen in den USA hat das keinen Einfluss auf die Fähigkeit des Unternehmens, Kapital zu beschaffen. Innovative ist finanziell sehr stark aufgestellt und hat seine Einnahmen in einem schnellen Tempo wachsen lassen. Die jüngsten Ergebnisse des vierten Quartals waren ein Beweis dafür. In den letzten zwölf Monaten ist die Aktie von Innovative um 141 % gestiegen. Damit hat man den Branchen-Benchmark Horizons Marijuana Life Sciences ETF mit einem Plus von 105 % übertroffen.

Akquisitionen treiben Umsatz

Immobilienkäufe und -vermietung sind die einzigen Faktoren, die zum Umsatzwachstum von Innovative beitragen. Das Unternehmen erwirtschaftet seine Einnahmen regelmäßig durch Mieteinnahmen. Da Marihuana auf US-Bundesebene illegal ist, ist es für Cannabis-Unternehmen schwierig, Land und Kapital für ihre Produktionsanlagen zu erwerben. Deswegen deckt Innovative Industrial einen großen (und wachsenden) Bedarf.

Im vierten Quartal, das am 31. Dezember 2020 endete, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 110 % auf 37,1 Millionen USD. Für das Gesamtjahr 2020 belief sich der Gesamtumsatz auf 117 Millionen USD, ein Anstieg von 162 % gegenüber dem Vorjahr, dank weiterer Übernahmen und der Vermietung neuer Objekte im Jahr 2020. Der Nettogewinn von Innovative stieg auf 21 Millionen USD von 9,5 Millionen USD im Vorjahreszeitraum.

Trotz eines schwierigen Jahres 2020 für viele Branchen wuchs die Cannabisindustrie weiter. Das führte dazu, dass Innovative Industrial mehr Immobilien vermietete. Am Ende des vierten Quartals 2020 besaß Innovative 67 Immobilien in 17 US-Bundesstaaten mit einer Gesamtfläche von 5,8 Millionen Quadratfuß. Allein im Jahr 2020 tätigte das Unternehmen 20 neue Immobilienakquisitionen. Das Unternehmen gab in seiner Gewinnmitteilung an, dass es zwischen dem 1. Oktober 2020 und dem 24. Februar 2021 fünf Immobilien mit insgesamt 848.000 vermietbaren Quadratfuß in Kalifornien, Florida, Massachusetts und Washington erworben habe.

Der Boom mit medizinischem Cannabis hält an

Der globale Markt für medizinisches Cannabis soll mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 23 % wachsen und bis 2025 einen Wert von 44,4 Milliarden USD erreichen. Die Bedeutung von medizinischem Cannabis ist bekannt. Die Forschung hat gezeigt, dass medizinisches Cannabis bei verschiedenen Gesundheitsproblemen wie Angstzuständen, Depressionen und chronischen Schmerzen hilft.

Diese Vorteile sind nur ein Teil dessen, was das Wachstum des Cannabiskonsums in den USA antreibt. In allen 50 US-Bundesstaaten sind die Cannabisverkäufe im frei verkäuflichen Segment im letzten Jahr um 46 % auf 17,5 Milliarden USD im Jahr 2019 gestiegen. Das Management von Innovative Industrial hat sich erfreut über die zunehmende Legalisierung in den US-Bundesstaaten geäußert. Der CEO von Innovative Industrial, Paul Smithers, glaubt, dass sechs weitere Staaten – Texas, South Carolina, Alabama, Kentucky, Kansas und Nebraska – möglicherweise noch in diesem Jahr medizinisches Cannabis legalisieren könnten.

Zu den Mietern von Innovative Industrial gehören die US-Cannabisunternehmen Curaleaf Holdings, Green Thumb Industries, Cresco Labs und Trulieve Cannabis. Alle haben in ihrem jüngsten vierten Quartal, das am 31. Dezember 2020 endete, eine hervorragende Performance gezeigt. Cresco Labs verzeichnete einen Umsatzanstieg von 292 % gegenüber dem Vorjahr auf 162,3 Mio. USD. Curaleaf verzeichnete einen Anstieg des Gesamtumsatzes um 205 % auf 230 Millionen USD. Währenddessen verzeichnete Green Thumb Industries im Jahresvergleich einen Sprung von 134 % auf 177,2 Millionen USD, während der Gesamtumsatz von Trulieve Cannabis um 111 % auf 168,4 Millionen USD anstieg. Da immer mehr US-Bundesstaaten Cannabis (medizinisch und/oder für den Freizeitgebrauch) legalisieren, werden diese Unternehmen ihre Expansionspläne beschleunigen. Das bietet wiederum mehr Leasingmöglichkeiten für Innovative.

Sahnehäubchen Dividende

REITs sind gesetzlich verpflichtet, mindestens 90 % ihres steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden an die Investoren auszuschütten. Innovative bietet also nicht nur Zugang zur Marihuana-Branche, sondern auch eine gute Dividendenausschüttung. Die Dividendenrendite liegt bei 2,7 % und damit deutlich höher als die durchschnittliche Dividendenrendite des S&P 500 von 1,8 %. Eine hohe Dividendenrendite ist jedoch nicht genug – es kommt darauf an, wie konsequent das Unternehmen Dividenden ausschüttet.

Am bereinigten Betriebsergebnis (AFFO) sieht man, wie viel Cash zur Auszahlung als Dividende zur Verfügung steht. Die herausragenden Umsätze und Nettoerträge von Innovative ermöglichten es, dass der AFFO im Gesamtjahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um satte 191 % auf 98 Millionen USD anstieg. Für das vierte Quartal lag der AFFO bei 32,4 Millionen USD, nach 14,2 Millionen USD im Q4 2019. Dies ermöglichte es dem Unternehmen, mehr an die Investoren zurückzugeben. Kürzlich kündigte es seine Dividende für das erste Quartal 2021 in Höhe von 1,24 USD pro Aktie an. Das ist eine beeindruckende Erhöhung um 6 % gegenüber dem Vorquartal und eine Erhöhung um 32 % gegenüber der Dividende für das erste Quartal 2020. Dies ist die neunte Dividendenerhöhung für das Unternehmen seit seinem Börsengang im Jahr 2016.

Dividendenaktien bieten regelmäßige Einnahmen. Dieser REIT bietet beides: Wachstum und regelmäßige Einnahmen. Das macht diese Cannabis-Aktie zu einem hervorragenden Kandidaten fürs Portfolio.

Der Artikel Diese Cannabis-Aktie (und ihre Dividende) könnte dein Investment verdoppeln ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Cresco Labs Inc., Green Thumb Industries und Innovative Industrial Properties. Sushree Mohanty besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 3.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021