Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 16 Minute
  • DAX

    15.600,06
    +127,50 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.202,25
    +46,52 (+1,12%)
     
  • Dow Jones 30

    35.731,63
    +128,55 (+0,36%)
     
  • Gold

    1.809,20
    +27,30 (+1,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1651
    +0,0020 (+0,17%)
     
  • BTC-EUR

    53.103,84
    -2.917,88 (-5,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,08
    -31,96 (-2,13%)
     
  • Öl (Brent)

    82,90
    +0,40 (+0,48%)
     
  • MDAX

    34.943,41
    +226,05 (+0,65%)
     
  • TecDAX

    3.806,71
    +26,45 (+0,70%)
     
  • SDAX

    16.924,22
    +49,46 (+0,29%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.233,42
    +43,12 (+0,60%)
     
  • CAC 40

    6.755,36
    +69,19 (+1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.152,69
    -63,01 (-0,41%)
     

Diese Aktie könnte in 5 Jahren aus 10.000 US-Dollar 30.000 US-Dollar machen

·Lesedauer: 4 Min.

Wichtige Punkte

  • Unity ist die führende Plattform zur Erstellung interaktiver 3D-Inhalte in Echtzeit.

  • 71 % der Top-1.000-Handyspiele wurden mit Unity entwickelt.

  • Der Umsatz von Unity ist in den letzten zwei Jahren jährlich um 41 % gestiegen.

Seit dem Börsengang im vergangenen September war Unity Software (WKN: A2QCFX) bereits eine lohnende Investition. Obwohl die Aktie um 23 % von ihrem 52-Wochen-Hoch gefallen ist, ist sie in knapp einem Jahr um 94 % gestiegen.

Trotzdem scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein, um Unity in dein Portfolio aufzunehmen. Das Unternehmen setzt auf mehrere wichtige Trends – Videospiele, Augmented und Virtual Reality sowie künstliche Intelligenz – und ich glaube, dass sich der Kurs der Aktie in den nächsten fünf Jahren leicht verdreifachen könnte.

Hier ist der Grund.

Unity hat eine große Marktchance

Unity ist ein Softwareunternehmen. Seine Plattform ermöglicht es Kunden, interaktive 2D- und 3D-Inhalte für eine Vielzahl von Geräten zu erstellen, auszuführen und zu vermarkten, von Mobiltelefonen über Spielkonsolen bis hin zu Augmented- und Virtual-Reality-Headsets. Spieleentwickler nutzen die Unity-Engine, um Figuren und virtuelle Welten in Echtzeit zu rendern und so ihre kreativen Visionen zum Leben zu erwecken.

Die Unity-Plattform kann aber auch in anderen Branchen eingesetzt werden. Mit den Werkzeugen von Unity können Architekten Bauprojekte planen, Autohersteller können Modelle von Autos rendern und Filmemacher können animierte Szenen erstellen und bearbeiten. Die Unity-Plattform kann auch als Simulations-Engine verwendet werden, um Modelle der künstlichen Intelligenz zu trainieren, wie sie in autonomen Fahrzeugen oder Robotern eingesetzt werden.

Insgesamt schätzt Unity seine Marktchancen bis 2025 auf 33 Mrd. US-Dollar, davon 16 Mrd. US-Dollar in der Spieleindustrie und 17 Mrd. US-Dollar in anderen Anwendungsbereichen. Diese Zahl dürfte jedoch in Zukunft noch steigen, wenn Technologien wie das Metaverse von der Science-Fiction zur Realität werden.

Unity dominiert die Spieleindustrie

Bislang war die Entwicklung von 3D-Inhalten kostspielig und langwierig. Um auch nur die einfachsten interaktiven Erlebnisse zu schaffen, mussten Ingenieure viel Zeit und Ressourcen investieren, um die notwendigen Werkzeuge zu entwickeln. Und selbst dann mussten sie die Inhalte für jede einzelne Plattform (z. B. Windows, Mac, Xbox, PlayStation) neu programmieren.

Unity löst diese Probleme. Die Echtzeitsoftware ermöglicht es, Inhalte gleichzeitig zu visualisieren und zu bearbeiten und beschleunigt so den Entwicklungsprozess. Außerdem können die mit Unity erstellten Inhalte auf mehr als 20 verschiedenen Plattformen eingesetzt werden, ohne dass eine einzige Zeile Code geschrieben werden muss. Darüber hinaus können Entwickler ihre Spiele mit Tools wie Unity Ads und Unity IAP, die den Verkauf von Werbeinventar bzw. In-App-Käufen erleichtern, zu Geld machen.

Dank dieses soliden Wertversprechens ist Unity zur führenden Spieleentwicklungs-Engine geworden. Im vierten Quartal 2020 wurden 71 % der Top-1.000-Handyspiele mit Unity entwickelt. Und 94 der 100 führenden Spielentwicklungsstudios waren Unity-Kunden.

Unity wächst schnell

Videospiele sind zu einer boomenden Industrie geworden und Mobile Gaming ist das größte und am schnellsten wachsende Segment dieser Branche. Das hat zu einer starken Nachfrage nach den Software-Tools von Unity geführt. In diesem Zusammenhang zählte das Unternehmen im vergangenen Jahr 1,4 Millionen monatlich aktive Entwickler auf seiner Plattform.

Auch in anderen Branchen wie dem Baugewerbe, der Fertigung und der Unterhaltungsindustrie verzeichnet Unity eine starke Nachfrage, da seine Plattform die Planung und Zusammenarbeit vereinfacht und papierbasierte Prozesse durch interaktive 3D-Inhalte in Echtzeit ersetzt.

All diese Wachstumstreiber haben dazu beigetragen, dass Unity in den letzten zwei Jahren beeindruckende Umsatzergebnisse erzielen konnte.

Kennzahl

Q2 2019 (letzte 12 Monate)

Q2 2021 (letzte 12 Monate)

CAGR

Umsatz

464,5 Mio. US-Dollar

929,5 Mio. US-Dollar

41 %

QUELLE: UNITY SEC Angaben, YCHARTS. CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate.

Auch das Umsatzwachstum von Unity nimmt zu. Im letzten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 48 %. Das ist das elfte Quartal in Folge, in dem das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 30 % oder mehr verzeichnen konnte.

Allerdings ist Unity auf GAAP-Basis nicht profitabel und das Unternehmen hat in den letzten 12 Monaten einen negativen freien Cashflow von 120 Mio. US-Dollar erwirtschaftet. Die Investoren sollten diese Kennzahlen im Auge behalten – aber ich mache mir keine allzu großen Sorgen. Unity konkurriert in einer schnell wachsenden Branche und es ist sinnvoll, aggressiv zu investieren, um Marktanteile zu erobern. Und genau das tut das Management.

Interaktive 3D-Inhalte in Echtzeit sind in zahlreichen Branchen zu einem wichtigen Instrument geworden und Unity profitiert von diesem Trend. Wenn das Unternehmen seine Wachstumsrate von über 30 % in den nächsten fünf Jahren beibehalten kann, könnte sich der Aktienkurs von Unity bis 2026 bei gleichbleibendem Kurs-Umsatz-Verhältnis leicht verdreifachen. Deshalb solltest du diese Tech-Aktie in dein Portfolio aufnehmen.

Der Artikel Diese Aktie könnte in 5 Jahren aus 10.000 US-Dollar 30.000 US-Dollar machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die möglicherweise nicht mit der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Das Hinterfragen einer Investitionsthese – selbst einer eigenen – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Trevor Jennewine auf Englisch verfasst und am 12.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Trevor Jennewine hat keine Position in den genannten Aktien.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Unity Software.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.