Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    12.532,67
    +323,19 (+2,65%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.440,83
    +98,66 (+2,95%)
     
  • Dow Jones 30

    29.490,89
    +765,38 (+2,66%)
     
  • Gold

    1.717,70
    +15,70 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    0,9871
    +0,0044 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    20.178,53
    +607,63 (+3,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    452,77
    +17,42 (+4,00%)
     
  • Öl (Brent)

    84,24
    +0,61 (+0,73%)
     
  • MDAX

    23.231,20
    +560,56 (+2,47%)
     
  • TecDAX

    2.791,28
    +74,82 (+2,75%)
     
  • SDAX

    10.926,71
    +277,89 (+2,61%)
     
  • Nikkei 225

    26.992,21
    +776,42 (+2,96%)
     
  • FTSE 100

    7.023,24
    +114,48 (+1,66%)
     
  • CAC 40

    5.967,87
    +173,72 (+3,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.815,43
    +239,82 (+2,27%)
     

Diese 2 Dinge bräuchte es, damit die Netflix-Aktie meine größte Position wird

Netflix
Netflix

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) ist in meinem Depot nicht unbedeutend, gemessen an ihrem relativen Gesamtgewicht jedoch ergleichsweise gering. Das bedeutet, dass sie weit davon entfernt ist, meine größte Aktienposition zu werden. Noch …? Vielleicht.

Allerdings sehe ich zwei Dinge als nötige Voraussetzungen bei der Netflix-Aktie, damit sie meine größte Aktienposition wird. Thematisieren wir beide heute im Zusammenspiel. Für meinen Geschmack bedingen sie sich nämlich gegenseitig.

Netflix-Aktie: So meine größte Aktienposition!

Im Endeffekt sehe ich bei der Netflix-Aktie eine Sache, die mir sehr gefällt: ein starkes, etabliertes Geschäftsmodell. Der Megatrend des Streaming ist intakt. Außerdem hat das Management bereits eine große Ausgangslage aufgebaut. Nicht umsonst ist der Streaming-Konzern mit einem Börsenwert in dreistelliger Milliardenhöhe bewertet gewesen.

Allerdings gibt es im Moment einige Dinge, die den Erfolg ausbremsen. Unternehmensorientiert ist es ein langsameres Wachstum und es gibt zwischenzeitige Stagnation bei den Abonnentenzahlen. Verunsicherung kam entsprechend auf, ob der Konzern an seinem Limit ist oder womöglich qualitativ und quantitativ weiterwachsen kann. So investierte das Management in eine Gaming-Sparte und intensivierte außerdem die eigenen Content-Ambitionen.

Wenn das Wachstum bei der Netflix-Aktie daher wieder stärker anzieht, dürfte auch der Aktienkurs wieder anziehen. Zuwächse bei den Nutzerzahlen, beim Umsatz, aber vor allem auch beim Nettoergebnis ist eine Grundvoraussetzung, damit es zukünftig wieder besser läuft.

Das wäre übrigens auch die Voraussetzung für die zweite Bedingung für mich: Damit die Netflix-Aktie meine größte Aktienposition wird, müsste ich weiter nachkaufen. Das tue ich jedoch erst, wenn ich an den wesentlichen Stellschrauben Erfolge sehe. Momentan sehe ich andere Streaming-Chancen, die mir vielversprechender erscheinen. Entweder beim Content, wie zum Beispiel bei Walt Disney. Oder auch als Gatekeeper, wie bei Roku.

Nicht unmöglich, aber im Moment nicht

Die Netflix-Aktie dürfte daher auf absehbare Zeit nicht meine größte Aktienposition werden. Im Endeffekt sind die Anteilsscheine zwar zu wenig erfolgreich, was jedoch auf viele Growth-Aktien zutrifft. Allerdings ist es die operative Stagnation und der Wettbewerb, der mir persönlich nicht die Zuversicht gibt, um weiterzuinvestieren.

Aber: Wenn das Wachstum stärker steigt und das Management optimistischer in die Zukunft blickt, so könnte ich mir vorstellen, meine Position noch weiter auszubauen. Schließlich handelt es sich um ein gutes Geschäftsmodell in einem Megatrend-Markt, das heute schon profitabel ist und bei dem weiteres Wachstum möglich erscheint. Aber im Moment sehe ich stärkere Aktien in diesem Markt. Aber digitale Werbung könnte zum Beispiel auch ein erster konkreter Türöffner sein.

Der Artikel Diese 2 Dinge bräuchte es, damit die Netflix-Aktie meine größte Position wird ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022