Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.597,50
    +519,51 (+1,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

Diese 2 Billionen-Dollar-Aktien gehen an der Nasdaq steil

·Lesedauer: 3 Min.
Skalierbarkeit Aktien
Skalierbarkeit Aktien

Wichtige Punkte vorab:

  • Die Nasdaq übertrifft am Mittwoch den breiteren Markt.

  • Ein wichtiger Grund dafür sind die Gewinne von Microsoft und Alphabet.

  • Beide Unternehmen haben gute Aussichten auf weiteren Erfolg.

Der Aktienmarkt zeigte sich zuletzt unbeständig, aber die Anleger des Nasdaq Composite konnten keine Abschwächung der positiven Marktstimmung feststellen.

Seit einiger Zeit hinkt der Nasdaq den anderen Aktienindizes hinterher, was vor allem auf die Angst vor höheren Zinsen und Inflation zurückzuführen ist. Wenn die Nasdaq-Giganten jedoch ihre Gewinne melden, wird den Anlegern oft vor Augen geführt, wie stark Nasdaq-Aktien sein können. Am Mittwoch haben große Gewinne sowohl bei Microsoft (WKN: 870747) als auch bei Alphabet (WKN: A14Y6F) die Anleger wieder in den Technologiesektor zurückgebracht. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Ergebnisberichte, um zu sehen, warum die Aktionäre begeistert sind.

Großer Gewinn für Microsoft

Die Aktien von Microsoft stiegen am Mittwochmorgen um mehr als 4 %. Der Softwareriese konnte die Erwartungen der Anleger übertreffen und ein starkes Quartal vorlegen, das zeigt, dass die Tage des Wachstums noch lange nicht vorbei sind.

Microsofts Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres waren atemberaubend. Der Umsatz stieg um 22 % auf 45,3 Mrd. US-Dollar. Die enormen Gewinnspannen führten zu einem bereinigten Nettogewinn von 17,2 Mrd. US-Dollar, 24 % mehr als im Vorjahr. Dies führte zu einem bereinigten Gewinn von 2,27 US-Dollar pro Aktie.

Die Zuwächse waren in allen Bereichen stark, angeführt vom intelligenten Cloud-Segment, in dem der Umsatz um 31 % stieg. Die Azure-Cloud-Plattform profitierte vom steigenden Interesse an Serverprodukten und Cloud-Diensten. Produktivitäts- und Geschäftsprozess-Software verzeichnete einen Umsatzanstieg von 22 %, wobei der Social-Media-Dienst LinkedIn den Weg nach oben ebnete. Softwareprodukte wie Office, Dynamics und die Microsoft 365 Consumer Suite verzeichneten alle ein robustes Wachstum. Sogar das Personal-Computing-Segment konnte zweistellige Zuwächse verzeichnen, da die Schwäche der Surface-Hardware-Einheit durch Zuwächse bei den Such- und Werbeeinnahmen ausgeglichen wurde.

Die Anleger sind der Meinung, dass Microsoft noch alle Möglichkeiten ausschöpfen kann. Zumindest bis jetzt ist Microsoft sehr erfolgreich und nutzt günstige Trends, um seine Position als Marktführer in der Softwarebranche zu stärken.

Mehr Wachstum für Alphabet

Unterdessen stiegen die Aktien von Alphabet um fast 5 %. Die Google-Muttergesellschaft meldete allgemein positive Ergebnisse für das dritte Quartal, die auf eine vielversprechende Zukunft hindeuten.

Das Umsatzwachstum von Alphabet war außergewöhnlich: Der Umsatz stieg im dritten Quartal auf mehr als 65 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von 41 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies führte zu einem Nettogewinn von 18,9 Mrd. US-Dollar, der um 68 % höher war als im vorangegangenen Zeitraum. Zudem konnte ein Gewinn von 27,99 US-Dollar pro Aktie die Anleger zufriedenstellen.

Alphabet zieht eine Reihe von Fäden, um die Leistung zu steigern. Das Kerngeschäft Google Search macht immer noch weit mehr als die Hälfte der Gesamteinnahmen des Unternehmens aus, aber das Wachstum der Werbeeinnahmen von YouTube war mit mehr als 40 % erneut beeindruckend. Das Umsatzwachstum von Google Cloud war ebenfalls beeindruckend und trotz operativer Verluste in diesem Segment zeigt Alphabet, dass es mit größeren Anbietern wie Azure und Amazon Web Services konkurrieren kann, um seinen Anspruch auf das schnell wachsende Cloud-Computing-Geschäft geltend zu machen.

Lange Zeit hinkte Alphabet hinter den anderen FAANG-Aktien zurück, doch in letzter Zeit sind explosive Steigerungen an der Tagesordnung. Alphabet macht einen sehr guten Job. Und das ist eine gute Nachricht für die Anleger, denn die Marktkapitalisierung des Unternehmens nähert sich der 2-Billionen-Dollar-Marke.

Der Artikel Diese 2 Billionen-Dollar-Aktien gehen an der Nasdaq steil ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dan Caplinger besitzt Aktien von ​​Alphabet, Amazon und Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon und Microsoft. Dieser Artikel erschien am 27.10.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.