Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    47.873,03
    -126,96 (-0,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Diese 2 Aktienkurse könnten sich 2021 verdoppeln

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Verlierer

An den Börsen sind die Bullen los. Das letzte Allzeithoch des DAX ist nur wenige Tage alt und viele Aktien kosten jetzt schon deutlich mehr als zu Beginn des Jahres. Höchste Zeit also, einen Blick auf ein paar Kandidaten zu werfen, die sich in diesem Jahr trotzdem noch im Wert verdoppeln könnten. Mir sind als passende Kandidaten insbesondere die Aktien von Alibaba (WKN: A117ME) und HelloFresh (WKN: A16140) aufgefallen.

Alibaba

Die Alibaba-Aktie war einer der großen Überflieger der vergangenen Jahre. Allein innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat sich der Aktienkurs fast verdreifacht und steht aktuell bei 232,11 US-Dollar (Stand: 23.04.2021). Seit vergangenem Oktober hat sich der Trend aber plötzlich gedreht. Seitdem hat die Aktie etwa ein Viertel an Wert eingebüßt. Dabei sehen die Geschäftszahlen besser aus als je zuvor.

Der plötzliche Absturz hat zwei konkrete Gründe, die aber keine langfristigen Auswirkungen haben sollten. Zum einen musste der Börsengang der Tochter Ant Group abgesagt werden. Dieser hätte die Ant Group, an der Alibaba mit etwa 30 % beteiligt ist, wohl mit bis zu 200 Mrd. US-Dollar bewertet. Nun muss Ant sein Geschäftsmodell komplett umkrempeln und könnte daher erheblich an Wert einbüßen. Das ist zwar ein herber Schlag, aber sicherlich kein Drama, da Alibaba nicht auf das Geld angewiesen ist.

Der zweite Grund ist, dass Alibaba in China eine Strafe von 2,8 Mrd. US-Dollar zahlen muss. So wie es aussieht, muss Alibaba aber keine grundlegenden Änderungen am Geschäftsmodell vornehmen, weshalb auch in diesem Fall nicht mit langfristigen Schäden zu rechnen ist.

Aber warum glaube ich, dass sich der Kurs verdoppeln könnte?

Nun, Alibaba ist ein sehr schnell wachsender, hochprofitabler Konzern. Allein in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres lag der Gewinn nach Steuern bei knapp 24 Mrd. US-Dollar. Beim aktuellen Aktienkurs wird Alibaba mit etwa 630 Mrd. US-Dollar bewertet. Das entspricht dem 26-Fachen der Gewinne in diesem Zeitraum. Dabei sind manche Geschäftsbereiche, die enormes Potenzial haben, wie beispielsweise das Cloud Computing, aktuell noch nicht profitabel. Angesichts dessen hat die Aktie aus meiner Sicht noch jede Menge Potenzial.

HelloFresh

Der HelloFresh-Aktienkurs dagegen ist im letzten Jahr so richtig durchgestartet. In der Zeit hat sich der Kurs mehr als verdreifacht. Und auch das laufende Jahr ist schon sehr vielversprechend gestartet. Aktuell kostet eine Aktie 69,30 Euro (Stand: 23.04.2021) und damit schon etwa 10 % mehr als am Anfang des Jahres.

Trotzdem glaube ich, dass die HelloFresh-Aktie noch sehr viel Potenzial hat. Denn im vergangenen Jahr ist der Aktienkurs aus gutem Grund so stark gestiegen. Durch die diversen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ist der Umsatz extrem in die Höhe geschossen. Im Gesamtjahr hat er sich insgesamt mehr als verdoppelt. Gleichzeitig ist zum ersten Mal in einem Geschäftsjahr ein Gewinn übrig geblieben. Und zwar ein Gewinn in dreistelliger Millionenhöhe!

Jetzt könnte man natürlich meinen, dass das ein einmaliger Wachstumsschub sei, der sich im Laufe dieses Jahres wieder revidieren wird. Aber aktuell sieht es ganz danach aus, als würde HelloFresh auch in diesem Jahr weiter wachsen. Erst vor wenigen Wochen wurde die Prognose für das laufende Jahr kräftig angehoben, da das erste Quartal bereits sehr viel besser verlaufen ist, als ursprünglich erwartet wurde.

Im vergangenen Jahr lag der Gewinn je Aktie bei 2,09 Euro. Damit ist HelloFresh aktuell mit dem 33-Fachen des letzten Jahresgewinns bewertet. Angesichts der Tatsache, dass für dieses Jahr ein Wachstum von bis zu 45 % erwartet wird, hat die Aktie aus meiner Sicht noch jede Menge Potenzial.

Der Artikel Diese 2 Aktienkurse könnten sich 2021 verdoppeln ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von HelloFresh und Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd.

Motley Fool Deutschland 2021