Deutsche Märkte geschlossen

Diese 2 Aktien kaufe ich als Nächstes!

Verkaufen oder Kaufen?
Verkaufen oder Kaufen?

Weiter Aktien zu kaufen liegt wohl in der DNA Foolisher Investoren. Auch ich bin weiterhin in Einkaufslaune und möchte mich im Growth-Segment weiter aufstellen. Einen Namen, den ich bereits besitze, habe ich dabei ins Auge gefasst, sowie einen neuen Namen.

Welche zwei Aktien ich als Nächstes kaufe, das kann ich dir relativ einfach verraten: Es sind die von Spotify (WKN: A2JEGN) und von Airbnb (WKN: A2QG35). Aber blicken wir auf die Investitionsthesen, die ich dabei verfolge.

Aktien, die ich als Nächstes kaufe: Spotify!

Spotify ist der Name, der in meinem Depot bereits vertreten ist. Allerdings stocke ich die Position noch einmal auf. Mittel- bis langfristig könnte ich mir sogar vorstellen, um diesen Namen eine größere Beteiligung aufzubauen. Der Ansatz im Musik-Streaming ist einfach fantastisch. Das Management zeigt mir, dass man offenbar noch viel Raum zum Expandieren sieht. Schließlich spricht der CEO von einem möglichen, adressierbaren Gesamtmarkt von 100 Mrd. US-Dollar. Es muss nicht jede Initiative aufgehen, damit diese Aktie erfolgreich bleibt.

Neben dem Musik-Streaming habe ich am Anfang eines sehr deutlich unterschätzt. Die Macht der Podcasts. Spotify erhöht sein Engagement in diesem Bereich. Außerdem sieht das Management hier die Möglichkeit, sich von der anderen Streaming-Masse abzugrenzen. Exklusive Inhalte können ein Grund sein, auf diesen Anbieter zu setzen. Auch deshalb kaufe ich die Aktie.

Im Auge behalte ich zum einen, wie sich die Conversion-Rate von kostenlosen Nutzern hin zu Premium-Nutzern verhält. Sowie auch, welche Fortschritte Spotify bei den Werbeerlösen macht. Sowieso ist relevant, wie profitabel der Konzern ist. Ich sehe hier jedenfalls eine Menge Potenzial. Deshalb kaufe ich diese Aktie als Nächstes erneut.

Airbnb: Revolutionieren wir die Reisebranche!

Die zweite Aktie, die ich als Nächstes kaufe, ist die von Airbnb. Zwar ist das Unternehmen kein Leichtgewicht mehr und bringt immerhin bereits 72,7 Mrd. US-Dollar auf die Börsenwaage. Das ist für ein Geschäftsmodell, das Privatunterkünfte vermietet und eine Prämie für eine erfolgreiche Vermittlung erhält, alles andere als wenig. Aber die Vision ist relativ klar und womöglich großartig.

Das Management von Airbnb adressiert nicht weniger als die gesamte Branche der Reiseunterkünfte. Wenn sich der Markt weg von einheitlichen Hotels mit wenig Platz und Komfort hin zu mehr Privatunterkünften, Individualität und besonderen Erlebnissen bewegt, so kann das ein gigantisches Potenzial beinhalten. Es geht schließlich um nicht weniger als um einen Großteil des globalen Tourismus-Marktes.

Das ist jedenfalls, was der Markt erwartet und zuletzt einpreist. Airbnb ist mit einem inzwischen hohen, freien Casfhlow bereits profitabel, ein Erfolgsmerkmal, das auf die Möglichkeit zum Skalieren hindeutet. Ich kaufe die Aktie jetzt ein erstes Mal. Allerdings mit der nötigen Umsicht und auch erst einmal mit einer kleineren Position, um später gegebenenfalls aufstocken zu können.

Der Artikel Diese 2 Aktien kaufe ich als Nächstes! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Spotify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Airbnb und Spotify Technologies.

Motley Fool Deutschland 2022