Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.666,52
    +63,44 (+0,18%)
     
  • Gold

    1.793,90
    +12,00 (+0,67%)
     
  • EUR/USD

    1,1639
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    51.872,45
    -2.934,03 (-5,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.439,44
    -63,60 (-4,23%)
     
  • Öl (Brent)

    83,81
    +1,31 (+1,59%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.081,06
    -134,64 (-0,88%)
     

Diese 2 Aktien haben ein Riesenpotenzial

·Lesedauer: 4 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Wichtige Punkte

  • Das neue Management hat bei Sprouts eine Trendwende vollzogen.

  • Nelnet verfügt über eine beeindruckende Gruppe von versteckten Software-Unternehmen.

  • Beide Unternehmen haben viel Potenzial für Reinvestitionen.

Obwohl innovative Technologieunternehmen an der heutigen Börse die meiste Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen, gibt es auch viele weniger aufregende Unternehmen mit großen Wachstumsmöglichkeiten, die zu attraktiven Preisen gehandelt werden. Zwei dieser Unternehmen sind Sprouts Farmers Market (WKN: A1W2Q4) und Nelnet (WKN: 911438).

Sprouts Farmers Market

Sprouts Farmers Market ist eine auf Gesundheit ausgerichtete Lebensmittelkette mit 363 Filialen in den USA. Obwohl das Unternehmen eine große Auswahl von Produkten anbietet, unterscheidet es sich vom Rest der Lebensmittelbranche durch sein an einen Bauernmarkt erinnerndes Design mit niedrigen Auslagen und einem produktzentrierten Layout.

Anfang 2019 begann Sprouts mit einer neuen Strategie, die von dem kürzlich eingestellten CEO Jack Sinclair eingeführt wurde. Die Hauptziele dieser Strategie sind die Sanierung der Bilanz, die Schaffung der Voraussetzungen für eine rasche Expansion der Geschäfte und die Verlagerung des Kundenstamms weg von Coupon-Clustern hin zu gesundheitsbewussten Verbrauchern. Bislang scheint dieser Plan Früchte zu tragen.

In den letzten zwei Jahren hat Sprouts seine langfristigen Schulden um etwa 50 % reduziert und gleichzeitig seinen Bargeldbestand um mehr als 250 % erhöht. Außerdem hat das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten zwei neue Vertriebszentren in Colorado und Florida eröffnet. Sinclair sagte, dass mit der Inbetriebnahme dieser beiden Zentren „nun 85 % unserer Läden in einem Umkreis von 250 Meilen von unseren Vertriebszentren liegen“.

Die Vertriebszentren helfen aber nicht nur den bestehenden Betrieben, indem sie die Lieferzeiten verkürzen und die Frische der Produkte insgesamt verbessern. Sie dienen auch als Anlaufstelle für die Expansion neuer Märkte. Auf der letzten Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen bekräftigte die Geschäftsführung ihre Pläne, die Zahl der Filialen ab 2022 um 10 % zu erhöhen.

Während die große Wachstumsbeschleunigung für das nächste Jahr vorgesehen ist, unternimmt das Unternehmen in der Zwischenzeit Schritte zur Maximierung des Shareholder Value. Da die Aktie von Sprouts derzeit nur mit dem Siebenfachen der operativen Einnahmen nach zwölf Monaten bewertet wird, genehmigte der Vorstand im März dieses Jahres ein Aktienrückkaufsprogramm im Wert von 300 Millionen US-Dollar. Bei der derzeitigen Marktkapitalisierung von 2,6 Milliarden US-Dollar würde die Ausübung des gesamten Rückkaufs den Anspruch der Aktionäre auf die Gewinne um mehr als 11 % erhöhen.

Ob durch weitere Aktienrückkäufe oder neue Läden – Sprouts wird in den kommenden Jahren hohe Renditen für seine Aktionäre erwirtschaften.

Nelnet

Nelnet ist ein diversifiziertes Konglomerat mit Hauptsitz in Lincoln, Nebraska. Obwohl das Unternehmen in aller Stille agiert, hat sein Managementteam eine bemerkenswerte Fähigkeit zur Kapitalzuteilung bewiesen. In diesem Zusammenhang ist der Buchwert von Nelnet (Aktiva minus Passiva) pro Aktie in den letzten 17 Jahren um mehr als 17 % pro Jahr gestiegen.

Das Unternehmen begann als Servicedienstleister für Studentenkredite, ging aber später dazu über, selbst Kredite zu vergeben. Lange Zeit war dies ein lukratives Geschäft, da die Kredite, die im Rahmen dieses Programms vergeben wurden, von der US-Regierung abgesichert wurden, was das Risiko für den Kreditgeber begrenzte. Im Jahr 2009 beschloss die US-Regierung jedoch, dieses Geschäft in die eigene Hand zu nehmen, und überließ Nelnet ein riesiges Portfolio an ausstehenden Krediten, die noch zurückgezahlt werden mussten.

Heute erntet Nelnet weiterhin Bargeld aus diesem langsam schrumpfenden Kreditportfolio, und laut dem letzten Quartalsbericht rechnet das Unternehmen damit, bis 2026 weitere 1,5 Milliarden US-Dollar daraus zu erhalten. Mit diesen hohen Bargeldzuflüssen hat das Management das Geld in eine Reihe anderer Investitionen umgeschichtet, vor allem in das Segment „Nelnet Business Services“ (NBS).

Auch wenn der Name nicht besonders klangvoll ist, handelt es sich um ein hervorragendes Geschäft. NBS besteht aus neun verschiedenen Marken und bietet Bildungssoftware und Dienstleistungen rund um den Zahlungsverkehr an. Insgesamt hat NBS in den letzten zwölf Monaten einen Umsatz von 311 Millionen US-Dollar erwirtschaftet – ein Plus von 29 % im letzten Quartal – bei einer Gewinnspanne von mehr als 30 %. Aufgrund der Erfolgsbilanz des Managements sollten Investoren davon ausgehen, dass dieses Segment auch durch weitere Übernahmen wachsen wird, da das Management allein im letzten Jahr zwei neue Unternehmen hinzugenommen hat.

Aber Nelnet setzt sein Kapital auch anderweitig ein. Letztes Jahr eröffnete und startete das Unternehmen eine neue Bank in Salt Lake City, Utah, und finanzierte sie mit einer Anfangssumme von 100 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über mehrere andere private Investitionen, die von Risikokapitalinitiativen bis hin zu Immobilien- und Solarprojekten reichen und in der Bilanz von Nelnet mit einem Wert von mehr als 500 Millionen US-Dollar ausgewiesen sind.

Wie Sprouts Farmers Market wird auch Nelnet derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis der letzten zwölf Monate von weniger als dem 10-Fachen der operativen Einnahmen gehandelt, und das Management kauft weiterhin regelmäßig eigene Aktien zurück. Alles in allem ist Nelnet ein langlebiges und vielseitiges Unternehmen, das von einem fähigen Management geführt wird, das sich in der Vergangenheit bewährt hat, und das zu einer viel zu niedrigen Bewertung gehandelt wird.

Der Artikel Diese 2 Aktien haben ein Riesenpotenzial ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, der möglicherweise nicht mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Ryan Henderson besitzt Aktien von Nelnet und Sprouts Farmers Markets.

Dieser Artikel wurde von Ryan Henderson auf Englisch verfasst und am 17.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Nelnet. The Motley Fool empfiehlt Sprouts Farmers Markets.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.