Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    10.946,93
    +75,19 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Die besten Alternativen zum Amazon Prime Day 2020

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Für den Amazon-Prime-Day vom 13. bis 14. Oktober liegen die Schnäppchenjäger bereits auf der Lauer. Aber shoppen kann bei der Aktion nur, wer für die Prime-Mitgliedschaft bezahlt. Doch es muss nicht immer Amazon sein. Für alle, die nicht extra Prime-Gebühr berappen wollen, gibt es lohnenswerte Alternativen.

Chiang Mai, Thailand - April 26, 2016: man hand holding screen shot of Amazon application showing on Asus Zenfone 2 mobile phone. Amazon is an American international electronic commerce company.
Prime-Kunden können am Amazon-Prime-Day Schnäppchen shoppen. (Symbolbild: Getty Images)

Zwei Tage Rabatte satt – so verspricht es Versandgigant Amazon am jährlichen Prime Day, der heuer vom 13. bis 14. Oktober stattfindet. Einziger Haken: Um teilzunehmen und die Schnäppchen zu ergattern, müssen die Käufer Prime Mitglied sein. Heißt: Es kostet erstmal Geld – nämlich den Monatsbeitrag für das Amazon Vorteilsprogramm. Zwar nur 7,99 im Monat, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.

Der Prime Day wird natürlich im Vorfeld ziemlich gehypt, doch Schnäppchenjäger können ihre Fühler auch anderweitig ausstrecken. Gute Angebote gibt es nämlich nicht nur bei Amazon. Bei den folgenden Aktionswochen lohnt sich auf jeden Fall ein zweiter Blick:

Für Ladys: Glamour Shoppingweek

Zwar ist auch hier erstmal eine Gebühr fällig, allerdings ist der Kauf der Glamour Shopping Card mit 2,99 Euro ziemlich überschaubar und auch nur einmalig fällig. Die Aktion richtet sich vorrangig an Leserinnen der Glamour-Zeitschrift, ist aber auch weit darüber hinaus bekannt. Die Shopping Week läuft vom 2. bis 11. Oktober und funktioniert über eine Rabattkarte, die entweder mit dem Heft oder online über die Glamour-App erworben werden kann.

Lock-Angebote auf Amazon: Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen 1-Cent-Angeboten

Mit der Karte bekommen die Kundinnen dann ausgewählte Prozente bei den teilnehmenden Partnern vor Ort oder in den jeweiligen Online-Shops. Die Auswahl der Partner ist riesig und in den Bereichen Fashion, Beauty, Living, Sport, Travel und Food findet jeder ein passendes Angebot.

Für Technik-Fans: “LG #luckydeals“ bei Media Markt und Saturn

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, sich ein neues Haushaltsgerät oder einen Fernseher anzuschaffen, kann bei den “LG #luckydeals“ vielleicht ein bisschen Extrageld abräumen. Noch bis zum 31. Oktober erhalten Kunden beim Kauf eines teilnehmenden Aktionsgerätes von LG bis zu 500 Euro Cashback. Die Aktion läuft sowohl bei Media Markt als auch bei Saturn.

Saturn veranstaltet darüber hinaus bis zum 11. Oktober noch die Aktionswoche zur deutschen Einheit mit ausgewählten Technik-Schnäppchen.

Für Allrounder: Lidl “Nice-Price-Days“

Der Discounter veranstaltet parallel zum Prime Day seine eigene Online-Aktion: Die Nice-Price-Days vom 11. bis zum 15.10. Während dieses Zeitraums haben die Kunden ausschließlich online täglich die Chance auf neue Super-Schnäppchen. Wie die aussehen, verrät Lidl bisher noch nicht. Im Lidl-Online-Shop gibt es eine große Auswahl, von Klamotten über Werkzeuge bis zu Kinder- und Küchensachen.

VIDEO: Amazon ist Deutschlands größter Online-Shop