Blogs auf Yahoo Finanzen:

DIC Asset kaufen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
LTVCQ0,00150,0000

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Dr. Georg Kanders, Analyst vom Bankhaus Lampe, bewertet die Aktie von DIC Asset (Berlin: DAZ.BE - Nachrichten) (ISIN DE0005098404/ WKN 509840) unverändert mit dem Rating "kaufen".

Die Analysten würden ihr Kursziel von 10 EUR und ihre Kaufempfehlung für DIC Asset bestätigen. Das Unternehmen werde nach Erachten der Analysten das FFO-Ziel von 43 bis 45 Mio. EUR am oberen Rand erreichen. Für 2013 würden die Analysten eine hohe einstellige Steigerung des FFO erwarten. Angesichts des hohen Cash-flows, der früher oder später eine Dividendenerhöhung nach sich ziehen sollte, würden die Analysten den Abschlag von 53% zum NAV als deutlich zu hoch erachten. Das Unternehmen sei gut unterwegs in der Leerstandsreduzierung (Q3 11,7%, Ziel 2012 11,5%) und habe die Risiken im Maintor-Projekt deutlich vermindert.

Durch den Vorabverkauf von drei Bauabschnitten und die Vorvermietung des "Porta"-Objekts an Union Investment seien die Risiken deutlich reduziert worden. Dank der starken Nachfrage nach hochwertigen Wohnimmobilien dürften auch die Verkaufserlöse aus den vier Palazzi-Bauten, deren Vermarktung gerade anlaufe, mit 75 Mio. EUR 10 Mio. EUR höher ausfallen als ursprünglich erwartet. Bei erfolgreicher Vermietung der vorverkauften Bauabschnitte Panorama und Patio würden die Analysten für DIC Asset (40%) einen Gewinn von rund 10 Mio. EUR erwarten.

Der jüngste Zukauf zum Portfolio erscheine äußerst attraktiv. Das für 23 Mio. EUR erworbene Bürogebäude in Köln sei für zehn Jahre an REWE vermietet und dennoch belaufe sich die Mietrendite auf 8%. Die Zukäufe zusammen mit der Reduzierung des Leerstandes dürften den Ausfall durch die Veräußerung des Bienenkorbhauses kompensieren, sodass die Analysten für 2013 etwa gleich hohe Mieteinnahmen erwarten würden. Das Unternehmen gehe angesichts der bereits in Q4 abgeschlossenen und noch laufenden Verhandlungen davon aus, dass die Leerstandsquote auch 2013 zurückgehen werde.

Noch relativ schwach erscheine die Refinanzierungsstruktur. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Kreditverträge habe sich auf nur noch 2,7 Jahre belaufen. Allein aufgrund der bereits weitgehend durchverhandelten Prolongationen (75% des für 2013 anstehenden Finanzierungsvolumens) werde sich die durchschnittliche Restlaufzeit auf 3,3 Jahre verlängern. DIC Asset sei bestrebt, den LTV (Other OTC: LTVCQ.PK - Nachrichten) mittelfristig auf unter 65% abzusenken. Dank der niedrigeren Verschuldung und der niedrigeren Zinsniveaus würden die Analysten für 2013 eine weitere merkliche Reduzierung des Zinsaufwands (um 3 Mio. EUR) erwarten.

Die Veränderungen in den Gewinnschätzungen würden sich im Wesentlichen aus vorsichtigeren Annahmen für das Verkaufsvolumen ergeben. Schließlich werde der Verkauf des Bienenkorbhauses (73 Mio. EUR) bereits im laufenden Jahr wirksam. Darüber hinaus würden die Analysten jetzt von einem eher stabilen Portfolio ausgehen und aufgrund der Bestrebungen zur Senkung des Leverage erst für 2014 eine leichte Steigerung des Portfolios (+50 Mio. EUR) erwarten.

Auf der anderen Seite ergebe sich gegenüber den vorherigen Schätzungen eine deutliche Verringerung des Zinsaufwandes. Daher würden die Änderungen in der Schätzung des Gewinns je Aktie die Auswirkungen auf den FFO überzeichnen, zumal die Analysten auch die Schätzung für die laufenden Abschreibungen (die im FFO adjustiert würden) nach oben angepasst hätten. Die EPS-Schätzungen würden darüber hinaus noch von einer höheren Steuerquote belastet, da die Analysten für Verkaufsgewinne einen niedrigeren Steuersatz angesetzt hätten.

Das Unternehmen betone, dass die Dividende mindestens auf dem Level des Vorjahres bleiben werde. Da sich der FFO gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich erhöht habe (BHLe: 0,98 EUR je Aktie vs. 0,92 EUR in 2011) und die Analysten für 2013 eine weitere Steigerung auf 1,06 EUR erwarten würden, würden sie die Dividendenschätzung für 2013 auf 0,40 EUR erhöhen. Für 2012 würden die Analysten vorsichtigerweise noch von Beibehaltung der Dividende von 0,35 EUR ausgehen. Eine Steigerung bereits für 2012 sei aber auch möglich (aufgrund des Bienenkorbhaus-Verkaufs).

Das Kursziel von 10 EUR werde durch das neue Bewertungsmodell, das auf die impliziten Bewertungsreserven auf den dividendenadjustierten NAV 2014 abstelle, bestätigt. Die höheren Dividendenschätzungen würden sich im Modell leicht positiv auswirken, während die NAV-Schätzung von den niedrigeren Gewinnschätzungen tangiert werde. Die Analysten würden für 2014 einen NAV je Aktie von 15,64 EUR sehen. Das Kursziel von 10 EUR impliziere 17,5% Bewertungsreserven im Immobilienbestand.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe stufen die DIC Asset-Aktie weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein. (Analyse vom 29.11.2012) (29.11.2012/ac/a/nw)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:10 MESZ
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • Albig fordert Sonderabgabe für alle Autofahrer
    Albig fordert Sonderabgabe für alle Autofahrer

    Die deutschen Autofahrer sollten nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig per Sonderabgabe für Reparatur und Wartung von Straßen zur Kasse gebeten werden.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370 dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:03 MESZ
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • Verjüngungskur für «Tagesschau»
    Verjüngungskur für «Tagesschau»

    Gelungenes Lifting für Deutschlands älteste TV-Nachrichtensendung: Die «Tagesschau» ist am Samstagabend in Hamburg erstmals aus ihrem neuen Fernsehstudio ausgestrahlt worden.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »