Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 35 Minute
  • DAX

    18.530,58
    +93,28 (+0,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.921,45
    +29,99 (+0,61%)
     
  • Dow Jones 30

    41.232,88
    +34,80 (+0,08%)
     
  • Gold

    2.463,90
    +4,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0912
    -0,0029 (-0,26%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.171,31
    -646,89 (-1,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.345,00
    +15,49 (+1,17%)
     
  • Öl (Brent)

    82,82
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    25.758,79
    +226,82 (+0,89%)
     
  • TecDAX

    3.378,15
    +29,62 (+0,88%)
     
  • SDAX

    14.590,40
    +83,67 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • FTSE 100

    8.246,14
    +58,68 (+0,72%)
     
  • CAC 40

    7.649,68
    +78,87 (+1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.032,30
    +35,39 (+0,20%)
     

Diagnostikspezialist Stratec senkt Umsatzprognose erneut

BIRKENFELD (dpa-AFX) -Der Diagnostikspezialist Stratec DE000STRA555 hat nach einem schwachen Quartal erneut die Umsatzprognose gesenkt. Im dritten Quartal hat sich die Talfahrt beim Umsatz beschleunigt. Der Erlös fiel um elf Prozent auf knapp 63 Millionen Euro, wie das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Freitag in Birkenfeld mitteilte. Wegen der noch vorherrschenden Phase gedämpfter Marktdynamik im Bereich der molekulardiagnostischen Instrumentierungslösungen werde jetzt währungsbereinigt ein leichter Umsatzrückgang erwartet. Der im Sommer gesenkten Prognose zufolge hatte Stratec einen Erlös auf dem Niveau des Vorjahres oder leicht darüber in Aussicht gestellt. Bestätigt wurde dagegen die Prognose für die Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) von etwa zehn bis zwölf Prozent.