Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 46 Minuten
  • DAX

    17.846,27
    +80,04 (+0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.946,36
    +29,37 (+0,60%)
     
  • Dow Jones 30

    37.798,97
    +63,86 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.398,20
    -9,60 (-0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,0637
    +0,0016 (+0,1489%)
     
  • BTC-EUR

    58.455,70
    -962,19 (-1,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    84,70
    -0,66 (-0,77%)
     
  • MDAX

    26.012,60
    +38,75 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.268,37
    -23,85 (-0,72%)
     
  • SDAX

    14.059,60
    +50,31 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.868,34
    +47,98 (+0,61%)
     
  • CAC 40

    8.028,54
    +95,93 (+1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.865,25
    -19,77 (-0,12%)
     

Diagnostikspezialist Stratec senkt Dividende deutlich

BIRKENFELD (dpa-AFX) -Der Diagnostikspezialist Stratec DE000STRA555 will an seine Aktionäre deutlich weniger ausschütten. Das Management werde der Hauptversammlung eine Dividende von 55 Cent je Aktie für 2023 vorschlagen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Birkenfeld mit. Im Vorjahr hatte die Dividende noch 97 Cent betragen. Der Diagnostikspezialist begründete die geplante Reduzierung der Ausschüttung mit dem Finanzierungsbedarf für interne und potenzielle externe Wachstumschancen sowie der Finanzierung der 2023 getätigten Übernahme des US-Spritzgießspezialisten Natech Plastics.

Die zuletzt bekannt gegebenen Ziele für 2023 bestätigte das Unternehmen. Demzufolge soll der währungsbereinigte Umsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht sinken. Die Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll etwa zehn bis zwölf Prozent betragen. Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 sowie der Ausblick für 2024 will das Unternehmen am 28. März veröffentlichen.