Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.808,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.663,47
    +539,04 (+2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,43
    +2,67 (+2,52%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

DGB mahnt zur Vorbereitung auf Corona-Herbst - 'Alle Kräfte bündeln'

BERLIN (dpa-AFX) - In der Debatte um die Vorbereitungen auf erwartete steigende Corona-Fallzahlen im Herbst hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) eine Bündelung aller Kräfte gefordert. "Wir müssen alle Kräfte bündeln, um gut vorbereitet durch den dritten Herbst mit Corona zu kommen", sagte DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Piel forderte die Bundesregierung auf, jetzt vorzubereiten, "wie der Schutz bei steigenden Infektionen wieder hochgefahren werden kann". Alle wüssten, dass konsequentes Maskentragen in Innenräumen effektiv Infektionen verhindern könne. Nötig sei eine flächendeckende Testinfrastruktur. "Außerdem brauchen Bund und Länder eine Basis, um bei einer erneuten Eskalation des Pandemiegeschehens konsequent mit wirksamen Infektionsschutzmaßnahmen reagieren zu können." Nötig seien dafür klare gesetzliche Grundlagen. Piel forderte eine Finanzierung entsprechender Maßnahmen durch den Bund und nicht am Ende durch die Beitragszahlenden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.