Suchen Sie eine neue Position?

DGB-Chef Sommer verteidigt Streiks an Flughäfen

Ravensburg (dapd). Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Michael Sommer, wirbt um Verständnis für die Streiks an deutschen Flughäfen. "Die Fluggäste täten gut daran, diesen Arbeitskampf nicht als Belastung, sondern als Hilferuf zu verstehen", sagte er der "Schwäbischen Zeitung" (Freitagausgabe).

Es liege auch in ihrem Interesse, dass Beschäftigte, die für ihre Sicherheit zuständig seien, anständig bezahlt würden, sagte der DGB-Chef dem Blatt. Es sei unmöglich, dass die Angestellten an derartig sensiblen Stellen nur Hungerlöhne bekämen.

Die Gewerkschaft ver.di hatte für Freitag zu ganztägigen Streiks des Sicherheitspersonals in Köln-Bonn und Hamburg aufgerufen. Bereits am Donnerstag hatte der Arbeitskampf an den Flughäfen in Düsseldorf und Hamburg zu massiven Verzögerungen und Flugausfällen geführt.

dapd