Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    35.282,80
    +1.276,76 (+3,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

"Müssen was anderes ins Spiel bringen": Löw stellt um

·Lesedauer: 7 Min.
"Müssen was anderes ins Spiel bringen": Löw stellt um
"Müssen was anderes ins Spiel bringen": Löw stellt um

Nur noch ein Tag bis zum richtungsweisenden Duell gegen Portugal!

Nach der Auftaktniederlage gegen Weltmeister Frankreich steht das DFB-Team gegen Europameister Portugal nun schon unter Druck. (EM 2021, Gruppe F 2. Spieltag: Portugal - Deutschland, ab 18.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Bei einer Niederlage gegen den Titelverteidiger könnte unter Umständen sogar schon das frühe EM-Aus und damit das vorzeitige Ende der Ära Löw feststehen.

EM Doppelpass mit Steffen Freund: Alles zum EM-Kracher Deutschland gegen Portugal - Sonntag 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Am Tag vor diesem Duell äußerten sich der Bundestrainer und Joshua Kimmich über die Chancen der deutschen Mannschaft im Aufeinandertreffen mit Ronaldo und Co.

Alle EM-Spiele: Alle EM-Spiele im Konferenzticker auf SPORT1.de

+++ Das war es mit der PK +++

Das waren die letzten Aussagen von Joshua Kimmich auf der PK zum Portugalspiel. Wir bedanken uns für Ihr Interesse!

+++ Kimmich lieber rechts oder Mitte? +++

Das ist etwas, was mir in der Mitte viel Spaß macht. Man kann immer in das Spiel eingreifen. Auf der rechten Seite ist man nicht immer im Spiel. Im Zentrum ist man mehr eingebunden und auch was die Kombination angeht: Die Wege zu den Mitspielern sind kürzer. Man erreicht jeden. Auf dem Flügel braucht man mehr Geduld und ist abhängig davon, in Szene gesetzt zu werden. Auf der Sechs kann man sich den Ball auch mal hinten abholen.

+++ Hilfeschrei aus der Mannschaft wegen Taktik? +++

Am Ende des Tages trifft der Trainer die Entscheidung und nicht die Spieler - sonst ist es Harakiri. Der Trainer stellt so auf, wie der denkt, dass die Mannschaft erfolgreich ist.

+++ Über Laufwege und Abstimmung +++

Wenn wir die Außenspieler wie Robin Gosens und mich ins Spiel bekommen, brauchen wir Kombinationsspieler in der Nähe. Da sind drei Spieler vorne im Zentrum und da müssen die Laufwege abgestimmt sein. Wir müssen Flanken schlagen und die Box muss richtig besetzt sein. Prinzipiell ist es wie überall auf dem Platz: Man muss Optionen anbieten. Egal, wer der den Ball hat.

+++ Unterschiede für den Außenverteidiger +++

Es ist eine komplett unterschiedliche Position. In der Viererkette ist man ein Rechtsverteidiger und hat immer einen Spieler vor sich. In der Fünferkette steht man selbst höher und eigentlich auf der Höhe der letzten Linie des Gegners. Daher ist das schon unterschiedlich von der Raumaufteilung im Spiel mit und gegen den Ball.

+++ Zu Vierer- und Fünferkette +++

Sowohl in der Vierer- als auch in der Fünferkette hat man gewisse Automatismen, die immer zählen. Aber es gibt auch Automatismen, die anders sind - gerade von der Raumaufteilung. Natürlich ist es da dann eine Umstellung. Aber wir haben das im Training in der Vorbereitungszeit trainiert und daher sollten die Automatismen drin sein. Prinzipiell würde aber auch mal ein Sieg gut tun. Das muss man auch mal erzwingen. Da müssen wir morgen noch mutiger nach vorne spielen. Das hat aber nur bedingt mit einem System zu tun, sondern mit der Einstellung.

+++ Zu den Schwächen Portugals +++

Wir wollen uns speziell auf unsere eigenen Stärken fokussieren. Wir sind gegen Frankreich in viele Räume gekommen, die wir besetzen wollten, haben das aber nicht zu Ende gebracht. Das wollen wir gegen Portugal besser machen. Grundsätzlich hat jede Mannschaft Schwächen und das wollen wir morgen zeigen.

+++ "Spielen immer auf Sieg +++

Ich bin noch nie in ein Spiel gegangen und habe nicht auf Sieg gespielt. Natürlich ist immer eine Balance gefragt. Wir wollten auch gegen Frankreich gewinnen, mussten aber auch defensiv gut stehen. Das gilt auch wieder gegen Portugal. Am Ende wollen wir ein Tor mehr machen als der Gegner und dann gewinnen wir.

+++ Zur Motivation in der Mannschaft. +++

Jeder von uns weiß, was morgen auf dem Spiel steht. Es ist schön, wenn auch der Trainer heiß ist, aber diese positive Energie muss aus der Mannschaft kommen. Man muss merken, was für eine Chance wir gegen Portugal haben.

+++ Bleibt Kimmich auf rechts? +++

Grundsätzlich kann ich auf vielen Positionen spielen. Mal schauen, welche es dann morgen wird.

+++ Kimmich zum Portugalspiel +++

Wir wollen gewinnen. Das sind die Spiele, auf die man sich als Spieler extrem freut. In solchen Spielen muss man zeigen, was in uns steckt. Wir müssen das Match so angehen, dass wir gewinnen wollen. Die Fähigkeit dazu haben wir.

+++ Personalwechsel +++

Bundestrainer Joachim Löw verabschiedet sich und macht Platz für Joshua Kimmich.

+++ Zur Bedeutung von Ronaldo +++

Früher war das komplette Spiel Portugals auf Ronaldo ausgerichtet. Aber nun ist das Team breiter aufgestellt. Es gibt zahlreiche andere Spieler, die in der Offensive genauso eingebunden sind. Aber klar: Ronaldo kann mehr als nur Cola-Flaschen verschieben. Er kann Tore machen. Das muss man im Verbund verteidigen. Wir kennen seine Laufwege und das ist wichtig.

+++ Zur Bilanz gegen Portugal +++

Die Bilanz gegen Portugal ist völlig uninteressant für Spieler, die bei früheren Spielern noch in den U-Mannschaften gespielt haben. Das interessiert keinen. Nur die kommenden 90 Minuten sind von Bedeutung.

+++ Änderungswünsche aus der Mannschaft? +++

Es gab Gespräche mit einzelnen Spielern. Aber es gab kein Streben aus der Mannschaft, etwas zu ändern. Das Team weiß, was wir wollen und ist mit unserem Plan einverstanden.

+++ Zum Druck nach der Niederlage gegen Frankreich +++

Über das Achtelfinale haben wir noch nicht nachgedacht. Die Niederlande wären ein möglicher Gegner, aber so weit sind wir noch nicht. Zuerst steht das Spiel gegen Portugal und dann die Aufgabe gegen Ungarn an. Der Druck ist unverändert. Als Deutschland hat man immer hohe Erwartungen in einem Turnier. Jetzt hat man den Druck, dass man im zweiten und dritten Spiel durch Ergebnisse den Schlüssel in der Hand behalten will. Aber den Druck kennt jeder Spieler und jeder Trainer. Der Druck wird uns nicht erdrücken.

+++ Das macht Portugal besser als Frankreich +++

Portugal ist seit dem Titel 2016 zusammengeblieben und eine gewachsene Mannschaft. Offensiv ist es nicht nur Ronaldo, sondern noch vier, fünf andere. Die haben alle eine besondere Gabe, die ein Spiel entscheiden kann. Frankreich kommt aus der Defensive ganz geradlinig nach vorne. Portugal kommt über Kombinationsspiel. Das machen sie wahnsinnig gut und sind technisch auf höchstem Niveau.

+++ Goretzka ist eine Alternative +++

Leon Goretzka hat fünf, sechs Wochen nicht gespielt und keinen Wettkampfrhythmus. Daher kann ich mit ihm nicht über 90 Minuten planen. Er hat mit der Mannschaft trainiert, aber so ein Spieler kann nicht von null auf hundert durchstarten. ER hatte ein paar gute Einheiten und daher denke ich, dass er eine gute Alternative ist.

+++ Löw fordert nochmal mehr Risiko +++

Bälle, die nach hinten gespielt werden hat nichts mit dem Spielverständnis miteinander zu tun. Da fehlt die Risikobereitschaft. Aber das soll gegen Portugal besser gemacht werden.

+++ Portugal ist nicht nur Ronaldo +++

"Wir werden nicht auf Teufel komm raus das Stadion erstürmen. Portugal ist keine One-Man-Show mit Ronaldo. Deshalb gilt es, die Defensive nicht zu vernachlässigen."

+++ Taktik hat nichts mit dem System zu tun +++

Wir haben es geschafft, einen Kader zu haben, der auf jeder Position doppelt gut besetzt ist. Es gibt unterschiedliche Spielertypen, aber auf der Position erwarten wir immer ähnliches. Taktische Änderungen haben mit dem System gar nichts zu tun. Bei einem Turnier wird personell immer viel diskutiert und am Ende geht es um das System. Aber ob wir zu dritt oder viert hinten spielen, wir haben immer genug Spieler auf dem Platz für die Offensive. Da spielt das Spielsystem keine Rolle. Das ist sowas von flexibel. da muss man sich nicht festbeißen. Unsere Spieler sind so flexibel. Ich will kein starres System, sondern Flexibilität.

+++ Mehr Risikofreude gegen Portugal +++

Die Defensive muss besser stehen als in so manchen Spielen der Nations League. Das ist normal bei einem großen Turnier. Jedem Spieler ist klargeworden, dass wir in der Offensive anders reagieren und andere Räume besetzen müssen. Wenn wir im letzten Drittel sind, müssen wir da auch bleiben. Das ist aber nichts, was wir nicht können. Das haben wir schon gezeigt. Bloß in dem Spiel gegen Frankreich haben wir das nicht hingekriegt. Dafür braucht es auch mehr Risikofreude.

+++ Änderungen in der Offensive +++

Taktisch müssen wir schon auch was anderes ins Spiel bringen, das heißt auch mehr Offensivkraft. Vor allem aus den gefährlichen Räumen ist die Mannschaft immer wieder rausgedrängt worden und hat dem Gegner so Zeit gegeben, ich neu zu ordnen. Das hat das Spiel gegen Frankreich gezeigt. Defensiv hat es nicht viel auszusetzen gegeben, daher wird es da nicht viele Änderungen geben.

+++ Löw verbreitet Optimismus +++

"Wir sind alle optimistisch. Die Mannschaft hat eine gute Leistung im Training gezeigt."

+++ Niederlage gegen Frankreich enttäuschend +++

Die Niederlage gegen Frankreich war enttäuschend. Man hat zwar gegen einen eingespielten Gegner verloren, aber das Wie mit dem Eigentor war enttäuschend. Gegen Portugal erwartet Bundestrainer Joachim Löw nun den absoluten Willen zum Sieg.

+++ Herzlich Willkommen +++

Nur noch einen Moment Geduld. Um 19.45 Uhr geht es los mit der DFB-PK zum Spiel gegen Portugal.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.