Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    23.261,98
    -156,53 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.245,41
    -4,30 (-0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,39
    -11,30 (-4,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     
  • S&P 500

    3.271,03
    -119,65 (-3,53%)
     

DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2020

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: DF Deutsche Forfait AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
23.09.2020 / 15:42
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung
Halbjahreszahlen

DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2020

Grünwald, 23. September 2020 - Die DF Deutsche Forfait AG (ISIN DE000A2AA204) hat ihre Geschäftszahlen im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Das Geschäftsvolumen stieg um 95 % auf insgesamt EUR 88,1 Mio. Sehr erfreulich ist zudem das Konzernergebnis in Höhe von EUR 1,2 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR -0,1 Mio.). Und auch das Rohergebnis einschließlich Finanzergebnis verbesserte sich um knapp 30 % auf insgesamt EUR 4,0 Mio.

Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durch die aufgekommene Corona-Pandemie, die zu einer rückläufigen Entwicklung der Handelsgeschäfte in den Schwellenländern geführt hat, blieb die Nachfrage im Kerngeschäft der DF-Gruppe in den Bereichen Nahrungsmittel, Medizin sowie medizinische Produkte im ersten Halbjahr 2020 stabil.

Für das Gesamtjahr 2020 geht der Vorstand von einem gegenüber dem Vorjahr schwächeren, aber dennoch positiven Roh- und Konzernergebnis aus. "Auch wenn die Auswirkungen der Corona-Pandemie die geplante Ausweitung unseres geografischen Fokus in den letzten Monaten verzögert hat, haben wir die Zeit genutzt, um unser Netzwerk auszubauen und unser Produktportfolio um das Geschäftsfeld Projektfinanzierung zu erweitern. Dem Jahr 2021 sehen wir daher positiv entgegen", sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Behrooz Abdolvand.

Die Verwaltungskosten haben sich im ersten Halbjahr 2020 um 17 % auf EUR 2,4 Mio. verringert. Das Ergebnis je Aktie lag bei EUR 0,10 gegenüber EUR -0,01 im ersten Halbjahr des Vorjahres. Die Bilanzsumme ist im Vergleich zum Jahresende 2019 von EUR 27,6 Mio. auf EUR 28,4 Mio. gestiegen. Das Eigenkapital am 30. Juni 2020 ist mit EUR 9,7 Mio. um EUR 1,2 Mio. höher als zum Jahresultimo 2019. Die Eigenkapitalquote betrug zum Stichtag 34,3 %.

Der Konzernzwischenabschluss für das erste Halbjahr 2020 der DF Deutsche Forfait AG steht auf der Webseite des Unternehmens unter https://www.dfag.de/publikationen/ zur Verfügung.
 

Über die DF-Gruppe

Die DF-Gruppe hat sich auf Außenhandelsfinanzierungen und damit zusammenhängende
Dienstleistungen für Exporteure, Importeure und andere Finanzdienstleister spezialisiert. Dabei
konzentriert sich die DF-Gruppe auf Emerging Markets. Innerhalb dieses Marktsegments liegt der Schwerpunkt auf der Finanzierung des Außenhandels mit Ländern des Mittleren und Nahen
Ostens mit dem Fokus auf den Segmenten Nahrungsmittel und Pharmazeutika.

 

Kontakt:
DF Deutsche Forfait AG
Hirtenweg 14
82031 Grünwald
T +49 89 21551900-0
F +49 89 21551900-9
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de

Investor Relations / Presse:
Stefanie Eberding
T +49 221 9737661
E investor.relations@dfag.de


23.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

DF Deutsche Forfait AG

Hirtenweg 14

82031 Grünwald

Deutschland

Telefon:

+49 89 21551900-0

Fax:

+49 89 21551900-9

E-Mail:

dfag@dfag.de

Internet:

www.dfag.de

ISIN:

DE000A2AA204, DE000A1R1CC4,

WKN:

A2AA20, A1R1CC

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1135775


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this