Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    13.896,04
    +80,98 (+0,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.618,72
    +23,30 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    30.930,52
    +116,22 (+0,38%)
     
  • Gold

    1.851,60
    +11,40 (+0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,2120
    -0,0013 (-0,1091%)
     
  • BTC-EUR

    28.383,72
    -122,89 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    676,56
    -24,05 (-3,43%)
     
  • Öl (Brent)

    53,59
    +0,61 (+1,15%)
     
  • MDAX

    31.544,68
    +254,22 (+0,81%)
     
  • TecDAX

    3.342,88
    +31,24 (+0,94%)
     
  • SDAX

    15.503,01
    +160,94 (+1,05%)
     
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,24 (-0,39%)
     
  • FTSE 100

    6.718,27
    +5,32 (+0,08%)
     
  • CAC 40

    5.626,41
    +27,80 (+0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.197,18
    0,00 (0,00%)
     

Devisen: Eurokurs im US-Handel unbewegt

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> ist am Donnerstag im US-Geschäft kaum von der Stelle gekommen. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1134 US-Dollar. Im europäischen Nachmittagshandel hatte die Notierung bei 1,1131 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1142) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8953 (0,8975) Euro.

Damit konnte der Dollar seine Gewinne verteidigen, die er nach Veröffentlichung von robusten Daten aus der Konjunktur der Vereinigten Staaten erzielt hatte. So war in der vergangenen Woche die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken, während Analysten einen Anstieg erwartet hatten. Im Dezember waren darüber hinaus die Umsätze im US-Einzelhandel weiter gestiegen, während der Zuwachs in der Abgrenzung ohne Autos stärker als erwartet ausgefallen war.