Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.749,84
    -14,98 (-0,04%)
     
  • Gold

    1.750,50
    +0,70 (+0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1719
    -0,0028 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    35.792,34
    -2.778,13 (-7,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.043,60
    -59,46 (-5,39%)
     
  • Öl (Brent)

    74,04
    +0,74 (+1,01%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.011,11
    -41,13 (-0,27%)
     

Devisen: Eurokurs notiert auf höchstem Niveau seit Anfang August

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EU0009652759> hat am Donnerstag an die Kursgewinne vom Mittwoch angeknüpft. Für Auftrieb sorgte weiterhin eine Dollar-Schwäche.

Im US-Handel stieg der Euro zuletzt bis auf 1,1875 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Anfang August. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1846 (Mittwoch: 1,1817) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8442 (0,8462) Euro.

Am Devisenmarkt warten die Investoren bereits gespannt auf den am Freitag anstehenden monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, da sich die Geldpolitik der Notenbank stark an der Entwicklung am Jobmarkt ausrichtet. Am Mittwoch hatten enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt den Dollar deutlich belastet, der Euro konnte im Gegenzug spürbar zulegen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.