Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 20 Minute

Devisen: Eurokurs legt vor US-Zinsentscheid leicht zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EU0009652759> hat am Mittwoch leicht zugelegt. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0845 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Auftrieb erhielt der Eurokurs durch den allgemein schwächeren Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs 1,0842 (Dienstag: 1,0877) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9223 (0,9193) Euro.

Konjunkturdaten und Frühindikatoren zeigen nach wie vor den schweren wirtschaftlichen Schaden, den der Kampf gegen die Corona-Pandemie anrichtet. Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum stürzte im April mit Rekordgeschwindigkeit ab und liegt nur knapp über dem in der globalen Finanzkrise erreichten Rekordtief. Geld- und Kreditdaten der Europäischen Zentralbank (EZB) spiegelten den beispiellosen Kriseneinsatz der Notenbank wider. Einige Ökonomen erwarten aufgrund der hohen Zufuhr von Zentralbankgeld mittel- bis längerfristig eine steigende Inflation.

In den USA brach die Konjunktur im ersten Quartal regelrecht ein. Wie aus Regierungszahlen hervorgeht, schrumpfte die größte Volkswirtschaft der Welt von Januar bis März so stark wie seit der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2008 nicht mehr. Doch es dürfte noch schlimmer kommen: Fachleute gehen davon aus, dass der Einbruch im zweiten Quartal noch deutlich stärker ausfällt.

Am Abend richten sich die Blicke auf die Geldpolitik. Die US-Notenbank Federal Reserve gibt nach ihrer zweitägigen Sitzung ihre geldpolitischen Beschlüsse bekannt. Es wird erwartet, dass die Fed ihren massiven Kriseneinsatz zunächst nicht ausweitet. Allenfalls wird mit kleineren Änderungen an einzelnen Krisenprogrammen gerechnet. Fed-Chef Jerome Powell wird die Beschlüsse erläutern.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87378 (0,87078) britische Pfund, 115,52 (116,06) japanische Yen und 1,0571 (1,0586) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1701 Dollar gehandelt. Das waren sieben Dollar weniger als am Vortag.