Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 59 Minute
  • DAX

    15.368,79
    -140,40 (-0,91%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.214,18
    -26,94 (-0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,83
    -127,11 (-0,37%)
     
  • Gold

    1.892,90
    -37,90 (-1,96%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0059 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    21.501,52
    -683,28 (-3,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    532,38
    -4,48 (-0,83%)
     
  • Öl (Brent)

    76,04
    +0,16 (+0,21%)
     
  • MDAX

    29.495,86
    -313,06 (-1,05%)
     
  • TecDAX

    3.293,28
    -42,70 (-1,28%)
     
  • SDAX

    13.353,03
    -147,42 (-1,09%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.863,83
    +43,67 (+0,56%)
     
  • CAC 40

    7.143,17
    -23,10 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.978,30
    -222,52 (-1,82%)
     

Devisen: Eurokurs legt etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Kurs des Euro EU0009652759 ist am Donnerstag leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0624 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,0640 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter verwiesen auf eine Dollar-Schwäche, die dem Euro im Gegenzug etwas Auftrieb verliehen hat. Am Morgen hat der Dollar im Handel mit allen anderen Währungen führender Industriestaaten nachgegeben. Im weiteren Handelsverlauf wird mit eher wenig Impulsen für den Handel am Devisenmarkt gerechnet. Es stehen kaum wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Am Nachmittag könnten Daten vom US-Arbeitsmarkt für etwas mehr Bewegung sorgen. Auf dem Programm stehen die wöchentlichen Daten zur Entwicklung der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.