Werbung
Deutsche Märkte schließen in 10 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    18.757,25
    +52,83 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.067,13
    -5,32 (-0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.441,60
    +24,20 (+1,00%)
     
  • EUR/USD

    1,0877
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.509,94
    -307,27 (-0,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.363,82
    +9,41 (+0,70%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    +0,27 (+0,34%)
     
  • MDAX

    27.488,00
    +46,77 (+0,17%)
     
  • TecDAX

    3.442,16
    +10,95 (+0,32%)
     
  • SDAX

    15.222,76
    +59,94 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.443,77
    +23,51 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    8.187,79
    +20,29 (+0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

Devisen: Eurokurs gibt vor EZB-Zinsentscheid zum US-Dollar weiter nach

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Kurs des Euro EU0009652759 ist am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) gesunken. Die Gemeinschaftswährung hat damit im Handel mit dem US-Dollar an die Verluste der vergangenen Handelstage angeknüpft. Am Morgen wurde der Euro bei 1,0546 Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,0576 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt warten die Anleger auf die Zinsentscheidung der EZB, die am frühen Nachmittag auf dem Programm steht. Es wird allgemein nicht mit einer weiteren Anhebung der Leitzinsen gerechnet. Unter anderem wegen zuletzt schwacher Konjunkturdaten aus der Eurozone erwarten die Anleger vielmehr nach zehn Erhöhungen in Folge eine Zinspause der Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation.

Zuletzt wurde immer deutlicher, dass die Wirtschaft in der Eurozone an Fahrt verliert, während die Konjunktur in den USA trotz Zinserhöhungen auf Wachstumskurs bleibt. Dies sorgte tendenziell für eine Kursstärke des Dollar, während der Eurokurs im Gegenzug unter Druck geriet. Am Nachmittag werden zudem Daten zum Wirtschaftswachstum in den USA erwartet. Analysten gehen davon aus, dass die US-Wirtschaft in den Sommermonaten an Kraft gewonnen hat.